Merrill Lynch Umfrage
Profis werden vorsichtiger

Die Euphorie unter professionellen Vermögensverwaltern für Aktienmärkte kühlt sich ab. Laut Umfrage der US-Investmentbank Merrill-Lynch-Umfrage verunsichern schwankende Börsen und der neue Fed-Chef die Investoren.

rez FRANKFURT. In der monatlichen Umfrage der US-Investmentbank Merrill Lynch gaben sich führende Fondsmanager deutlich vorsichtiger als noch im Januar, als Merrill den größten Optimismus seit dem Start der Umfrage 2004 verzeichnet hatte. So haben die Vermögensverwalter ihre Liquiditätsquoten in den Portfolios im Durchschnitt auf gut vier Prozent erhöht von 3,5 Prozent im Januar. Die Profis verkürzten zudem ihren Anlagehorizont und bezeichneten ihre Strategien als weniger riskant im Vergleich zum Jahresanfang.

Als Grund für diesen Schwenk sieht David Bowers, Chef-Investmentstratege bei Merrill Lynch, die Unsicherheit über den Kurs des neuen US-Notenbankchefs Ben Bernanke. Die Hälfte der befragten Fondsmanager glaubt, dass Bernanke die Leitzinsen weiter hochschraubt. Fast zwei Drittel erwarten, dass die Kapitalmarktzinsen in den kommenden zwölf Monaten höher als oder auf gleichem Niveau liegen wie die Kurzfristzinsen und die Zinsen insgesamt anziehen werden.

Außerdem sorgen sich die Investoren laut Bowers über stärkere Schwankungen der Aktienkurse. Dazu passt, dass sie ihre Erwartungen über das globale Wirtschaftswachstum sowie Gewinnprognosen zurückgeschraubt haben.

Gleichwohl sehen die Fondsmanager keine Alternative zur Anlage in Aktien. Mit 71 Prozent der Befragten gewichten so viele Aktien über wie nie zuvor. Ebenso viele Vermögensverwalter gaben an, Anleihen unterzugewichten. Nach Regionen bevorzugen sie aktuell Japan vor den Emerging-Markets und der Eurozone. Aktien aus Euroland sind beliebter geworden; in den kommenden zwölf Monaten wollen die meisten Profis die Region übergewichten. Unbeliebt bleiben britische und US-Titel. Nach Sektoren favorisieren Anleger Aktien aus dem Energie-, Technologie- und Pharma-Bereich.

Darüber hinaus geben die Fondsmanager Rohstoffen und alternativen Anlagen den Vorzug vor Immobilien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%