Metro
Weitere Kostgänger

360 Millionen Euro aus dem Börsengang der Baumarkttochter Praktiker, 480 Millionen Euro aus dem Verkauf von Praktiker-Immobilien: Konsumriese Metro ist einen Kostgänger losgeworden.

Doch neue Klötze hängen schon am Bein: Vor allem der deutsche Einzelhandel will nicht recht. Radikale Lösungen wie ein Verkauf kommen nicht infrage; sie würden die Einkaufsmacht der Metro beschneiden. Sanierungen stehen an, die etwa bei Real zwei bis drei Jahre dauern könnten.

Gut laufen dagegen die Elektronikmärkte (Saturn, Media Markt), 2006 befeuert vom Medienereignis Fußball-WM. Mit Blick auf die Mehrwertsteuererhöhung 2007 sind sogar Vorzieheffekte möglich.

Quelle: Wirtschaftswoche Nr. 52/2005

  Zurück zum Artikel

  Münchener Rück: Restrisiko bleibt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%