Musterdepot
Der chinesische Drache keucht

  • 0

Märkte weiter fest im Griff der Ukraine-Krise

Am Freitag hat sich die Situation im Osten der Ukraine noch stärker zugespitzt. Der russische Hilfskonvoi hat sich ohne offizielle Genehmigung der ukrainischen Regierung in Richtung Lugansk bewegt. Die beiden Seiten werfen sich Provokationen vor: Kiew verzögere angeblich die offizielle Genehmigung mit ziemlich fraglichen Begründungen und Russland wolle unter dem Konvoi eine militärische Invasion maskieren.

Wie sich die Situation weiter entwickelt, ist im aktuellen Moment der Kommentarerfassung noch sehr unklar. Die Lage ist aber sehr ernst und es bleibt nur zu hoffen, dass die beiden Seiten keine dummen Aktionen unternehmen. Falls Russland militärisch aktiv wird, wird der ganze Konflikt eine neue Dimension erhalten.

Der wikifolio-Manager Christoph Breetz hat beim „USD Opportunities“ einige Transaktionen durchgeführt. Zum einen hat er die Las Vegas Sands-Aktie verkauft. Neu aufgenommen ins Portfolio wurde die Electronic Arts-Aktie. Der Videospieleanbieter entwickelt sich seit etwa einem Jahr unter dem neuen Chef Andrew Wilson prächtig und will seine Gewinnmargen weiter steigern.

Seite 1:

Der chinesische Drache keucht

Seite 2:

Märkte weiter fest im Griff der Ukraine-Krise

Seite 3:

Chance verpasst

Kommentare zu " Musterdepot: Der chinesische Drache keucht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%