Musterdepots
Aktien aus Europa sind unterbewertet

Der Verfall des Ölpreises stellt faktisch ein Konjunkturprogramm für europäische Unternehmen dar. Europäische Aktien sind deshalb einen Blick wert. Zudem dürfte das Anleihekaufprogramm der EZB die Euro-Aktien beflügeln.
  • 0

Kurz vor dem Jahreswechsel werden zwei weitere Zertifikate durch die Emittenten zurückgezahlt, nachdem sie ihr Laufzeitende erreicht haben: Ein Bonuszertifikat mit dem ich seit Auflegung der Depots darauf gesetzt habe, dass der Dax im Jahresverlauf zwischen rund 8000 und 10000 Punkten schwanken wird (WKN: PA0E8B). Und ein so genanntes Reverse-Bonusprodukt, das selbst bei einem heftigen Kurseinbruch des deutschen Leitindexes einen zweistelligen Gewinn eingefahren hätte (WKN: CB4S3R).

Mit diesen beiden relativ  schwankungsarmen Anlageprodukten habe ich in den vergangenen Monaten über neun Prozent beziehungsweise knapp zwölfeinhalb Prozent Rendite erwirtschaftet. Durch die Rückzahlung steigt der Bargeldbestand des Musterportfolios auf rund die Hälfte des verfügbaren Kapitals. In den kommenden Wochen werde ich daher mehrere neue Depotpositionen aufbauen und die Cash-Quote wieder verringern.

Dabei werde ich erneut eher defensive Anlageinstrumente bevorzugen. Denn vor allem Europas Aktienmärkte dürften auch im kommenden Jahr innerhalb einer breiten Spanne hin- und herschwanken – ohne endgültig in die die eine oder andere Richtung auszubrechen. Einen „richtigen“ Crash halte ich zwar trotz aller Risiken für sehr unwahrscheinlich. Doch die Börsen werden sich in einem Spannungsfeld bewegen aus Angst  vor einer Abkühlung der Konjunktur hierzulande sowie Sorgen vor den Folgen der anstehenden Zinswende in den USA -  und der Aussicht auf eine weitere Lockerung der expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank andererseits.

Kommentare zu " Musterdepots: Aktien aus Europa sind unterbewertet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%