Musterdepots
Dem Dax geht die Luft aus

Der negative Trend des Dax verlangt eine Neuausrichtung der Musterdepots. Neue Strategien müssen her, um weiterhin Gewinne zu generieren. Die Autoren verfolgen dabei unterschiedliche Strategien.
  • 0

Der ACS-Konzern baut seine Beteiligungen aus. Über seine deutsche Tochter Hochtief möchten die Spanier ihren Anteil an der australischen Leighton auf über 70 Prozent erhöhen, die ebenfalls stark im Baugeschäft engagiert ist. Leighton galt lange Zeit als ein Ertragsbringer für die Hochtief. Trotz einiger Schwierigkeiten in der letzten Zeit konnten die Australier 2013 einen Vorsteuergewinn von etwa 500 Millionen Euro erwirtschaften.Der gelobte Hochtief Chef Marcelino Fernandez wird zusätzlich Vorstandsvorsitzender bei Leighton und hat vor, seine Erfolgslinie auch auf dem australischen Kontinent durchzuziehen: Es wird auf das Kerngeschäft fokussiert, unprofitable Geschäftsbereiche verkauft und Gewinnmarge erhöht.

Der Verkaufsprozess von Vivendi‘s Mobilfunktochter SFR geht in die nächste Runde. Die beiden Bieter – der Mischkonzern Bouygues sowie das Kabelunternehmen Numericable – haben ihre Angebote deutlich aufgebessert, indem sie die Bar-Anteile der jeweiligen Offerten stark aufgestockt haben. Für Vivendi selbst spielt neben dem Angebotsvolumen und dem Bar-Anteil die Schnelligkeit des Ausstiegs eine wichtige Rolle: Der Konzern möchte sich möglichst rasch aus dem Mobilfunkgeschäft verabschieden.

Das „Dividende und Eigenkapital Deutschland“-wikifolio profitiert von den guten Geschäftszahlen von Lufthansa. Das Unternehmen zahlt eine unerwartet hohe Dividende an seine Aktionäre, was ein Kursfeuerwerk ausgelöst hat.

Kommentare zu " Musterdepots: Dem Dax geht die Luft aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%