Musterdepots
Die ignorierte Krise

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Ulf Sommer zieht aus dem Umgang mit Italiens Problembanken interessante Schlüsse.
  • 0

Ulf Sommer, Handelsblatt

Wie robust ist der Markt eigentlich? Den italienischen Krisenbanken Banca Popolare di Vicenza und Veneto Banco fehlen zusammen 6,4 Milliarden Euro. Zu diesem Schluss kam die Europäische Zentralbank, die EZB. Bereits im Dezember hatte Italiens Regierung einen Bankenhilfsfonds von 20 Milliarden Euro aufgelegt, um die Bank Monte dei Paschi di Siena zu retten. Und was macht die Börse? Sie ignoriert diese Meldungen offenbar – ganz anders als während der Finanzkrise 2008/09 und anschließenden Griechenlandkrise. Oder aber: Die Aktienkurse ständen ohne die angeschlagenen Banken weit höher.

Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Das „Rogo US Value“-Wikifolio von Paul Rogojan bildet zusammen mit einem weiteren Wikifolio-Zertifikat unser Engagement am US-amerikanischen Aktienmarkt. Für das „Rogo US Value“ werden unterbewertete Titel gekauft, die in der Regel zuvor schlecht gelaufen sind und deshalb günstig am Markt zu haben sind. Um keine Fehlinvestitionen zu tätigen, wird bei der Auswahl auch die Qualität – gemessen an der Gesamtkapitalrendite – bewertet. In der Regel muss man Value-Aktien Zeit geben, sich zu entwickeln. Monatliche oder gar wöchentliche Umschichtungen wären bei dieser Strategie nicht zielführend.

Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

Die etwa acht Milliarden Euro schwere Kapitalerhöhung der Deutschen Bank verzeichnet eine ausreichende Nachfrage, im Mai wird wieder eine, wenn auch kleine Dividende gezahlt. Das Geldhaus scheint den Turnaround zu schaffen. Warum kaufen wir die Aktie (noch) nicht für unser Musterdepot? Zum einen erscheint sie aktuell überbewertet – 14,20 Euro seien angemessen, heißt es. Zum anderen gelingt es der Deutschen Bank nicht, in den von uns bei dieser Strategie geforderten Nachhaltigkeitskriterien zu überzeugen. Der Mittelwert für alle drei Kriterien ist mit 59,87 Punkten zu niedrig.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Kommentare zu " Musterdepots: Die ignorierte Krise"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%