Musterdepots
Die ignorierte Krise

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Ulf Sommer wirft einen Blick auf die Äußerungen der US-Notenbank zum Aktienmarkt.
  • 0

Ulf Sommer, Handelsblatt

Das zu Wochenbeginn nur um wenige Punkte verfehlte Dax-Rekordhoch von 12 390 Punkten rückt in weitere Ferne. Ein Grund: Amerikas Notenbanker deuteten an, dass ihnen die Aktienbewertungen als vergleichsweise hoch vorkämen. Damit haben sie zweifellos recht. Doch die Ursache ist bei ihnen zu suchen: Durch ihre Niedrigzinspolitik brauchen Staaten und Unternehmen kaum Zinsen für ihre Anleihen zu bezahlen. Das treibt Anleger in Aktien. Übrigens, Europas Zentralbankchef Mario Draghi stellte am Donnerstag erneut klar, an der Nullzinspolitik weiter festzuhalten.

Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Der März ist in diesem Jahr für die internationalen Aktienbörsen gemischt verlaufen. Der Dax und der Eurostoxx 50 haben sich erfreulich entwickelt und konnten den Monat mit Kursgewinnen abschließen. Der S&P 500 bewegte sich dagegen seitwärts, der Nikkei musste sogar leichte Verluste in Kauf nehmen. Unser Musterdepot konnte von der freundlichen Entwicklung der europäischen Börsen profitieren. Am besten machten sich Energias de Portugal, ACS und Michelin. Bei den Ziel-wikifolios schnitt das „Dividende und Eigenkapital Deutschland“ mit einem Plus von drei Prozent am besten ab.

Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

In unserem Musterdepot halten wir die nachrangige Anleihe der Deutschen Lufthansa. Deren Kurs stieg heute auf 108,8 Euro. Damit erreicht sie nahezu ihr Allzeithoch. Damit verzeichnet diese Kapitalanlage seit Jahresanfang einen Kursgewinn von 3,7 Prozent. Sie beschert uns bis 2021 einen festen Kupon von 5,125 Prozent pro Jahr. Danach wird die Anleihe variabel verzinst. Im Nachhaltigkeitsindex ESG wird die Deutsche Lufthansa mit durchschnittlich gut 75 Punkten bewertet. Am besten schneidet die Airline im Bereich Umwelt ab, wo sie knapp 95 Punkte erreicht.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Kommentare zu " Musterdepots: Die ignorierte Krise"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%