Musterdepots
Die Jahresend-Rally ist da

Nach vier Monaten Seitwärtsbewegung nimmt der Dax im Dezember an Fahrt auf. Jetzt, wo der Leitindex kurz vor der 11.000-Punkte-Marke steht, schaut sich Sönke Wiefünd die Gründe genauer an und wagt einen Ausblick.
  • 0

Die Jahresend-Rally ist da. Der deutsche Leitindex ist nach seiner vier Monate dauernden Seitwärtsbewegung über 10.800 Punkte ausgebrochen. Der DAX stieg am Mittwoch um 1,8 Prozent auf 10.973 Punkte. Das ist der höchste Stand seit exakt zwölf Monaten. Seit Jahresbeginn liegt der Dax nun wieder minimal im Plus.

Vom Handelsparkett in Frankfurt ist die 12.000-Punkte-Marke schon zu hören. Unser Jahresziel 2016 von 10.500 bis 11.000 Punkten kann aufgrund der positiven Stimmung wohl übererfüllt werden.
Investoren setzen wie schon am Dienstag voll auf die EZB. Diese könnte am Donnerstag eine Verlängerung des Anleihekaufprogramms ankündigen. Zudem gibt es Hinweise auf einen Einstieg Italiens bei der schwer angeschlagenen Banca Monte dei Paschi, was ein möglicher erster Schritt einer Lösung der Bankenkrise des Landes sein könnte.

Jeder, der jetzt nicht mit dabei ist, verschenkt bis zum Jahresultimo möglicherweise Kurs-Performance. Wir sind mit einer Aktienquote von 31,51 Prozent für die letzten Wochen des Jahres 2016 sehr gut aufgestellt. In den letzten Wochen des Jahres könnte nun die Rally die Rally nähren. Das gesteckte Renditeziel von mindestens vier Prozent für das Jahr 2016 dürften wir erreichen.

Kommentare zu " Musterdepots: Die Jahresend-Rally ist da"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%