Musterdepots
Die Korrektur gehört dazu

Der Dax rutscht zum ersten Mal seit vier Monaten unter die 11.000-Punkte-Marke, die Korrektur scheint zum Greifen nah. Unseren Autor Alexander Kovalenko erklärt, warum Aktien dennoch die Anlageklasse der Stunde sind.
  • 0

Zum Zeitpunkt der Musterdepotauflage haben wir uns für ein langfristiges aktienlastiges Portfolio mit Schwerpunkt Europa entschieden. Zu den wichtigen Motivationsgründen gehörten damals eine relativ moderate Bewertung der Aktienmärkte, welche vor allem bei den südeuropäischen Staaten festzustellen war, sowie ein attraktives langfristiges Performancepotential der Anlageklasse „Aktien“.

Deutsche Anleger sind traditionell sehr skeptisch gegenüber den Unternehmensbeteiligungen: Unseres Erachtens zu Unrecht! Denn Dividendenpapiere verfügen über ein langfristig sehr attraktives Chance-Risiko-Verhältnis, setzen aber gleichzeitig bestimmte Grundkenntnisse der Kapitalmärkte und eine gewisse Emotionslosigkeit voraus. Mit unserem Musterdepot, welches aus einem Einzelaktienkernportfolio und einigen ausgewählten wikifolio-Zertifikaten von der innovativen Social-Trading Plattform wikifolio.com besteht, möchten wir den Privatanlegern ein Beispiel eines transaktionsarmen value-orientierten Aktiendepots zeigen.

Aktuell sehen wir nach wie vor gute mittel- bis langfristige Entwicklungsperspektiven für europäische Aktienmärkte. Marktkorrekturen bzw. Perioden mit erhöhter Volatilität sind natürlich in der Zwischenzeit möglich, sie gehören aber zur Natur der Anlageklasse „Aktien“ und dürfen erfahrene Anleger nicht verängstigen.

Kommentare zu " Musterdepots: Die Korrektur gehört dazu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%