Musterdepots
Die langfriste Perspektive zählt

Ein mögliches baldiges Ende der US-Geldschwemme trifft bei unseren Redakteuren auf ein geteiltes Echo. Während Georgios Kokologiannis bereits jetzt auf Nummer sicher geht, bleibt Daniel Hupfer weiter voll investiert.
  • 1

Die Kommentare der Börsenoptimisten zum fortgesetzten Ausstieg der US-Notenbank aus ihrer ultralockeren Geldpolitik klingen für mich wie das Pfeifen im Walde. Grundtenor:  Alles halb so wild, die Rally an den Aktienmärkten werde trotzdem weitergehen. Es gäbe einen fließenden Übergang von einer liquiditätsgetriebenen zu einer durch Gewinnwachstum der Unternehmen befeuerten der Hausse.

Pustekuchen. Fakt ist: In den vergangenen fünf Jahren haben sich die Kurse an den Aktienmärkten wegen der ungehemmten Liquiditätsflut völlig abgekoppelt von der Entwicklung der Realwirtschaft. Das streiten auch die Bullen nicht ab. Was sie aber noch nicht ganz wahrhaben wollen: Dieser Effekt wird auch im entgegengesetzten Fall wirken.

Spätestens mit der sich immer deutlicher abzeichnenden US-Leitzinswende im Frühjahr 2015 werden sich die Notierung selbstverständlich wieder dem tatsächlichen Ertragswert der Unternehmen annähern  - im Klartext:  unterm Strich lange Zeit bestenfalls stagnieren, zwischenzeitlich auch stärker nachgeben. Die entscheidende Frage ist bloß: Ab wann werden die Märkte anfangen, das sichtbar zu antizipieren? Ich gehe auf Nummer sicher und bleibe bei meiner vorsichtigen Depotausrichtung.

Kommentare zu " Musterdepots: Die langfriste Perspektive zählt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @Hr. Kokolores: Interessant, wie inzwischen die gedankliche Positionierung als Permabear am Total Return knabbert...aber keine Überraschung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%