Musterdepots
Die nächste Fed-Sitzung kommt bestimmt

Auch am zweiten Tag nach der Nicht-Zinswende in den USA kennen unsere Musterdepot-Strategen nur dieses eine Thema. Wie sich die US-Zinsen auf Sorgenkind China auswirken und warum die Fed gerade jetzt ihren Blick weitet.

Die US-Notenbank hat das Zinsniveau unverändert gelassen und somit ganz unterschiedliche Reaktionen rund um den Globus ausgelöst. China und andere Schwellenländer haben die Entscheidung mit einer deutlichen Erleichterung begrüßt. Denn die steigenden Zinsen in den USA würden den Kapitalabfluss aus den bereits angeschlagenen Emerging Markets beschleunigen und den Druck auf die jeweiligen Nationalwährungen erhöhen.

China hat beispielsweise explizit seine Erwartung geäußert, dass die Industrieländer bei ihrer Zinspolitik die Folgen für die anderen Staaten beachten sollten. Die konjunkturellen Probleme im Reich der Mitte haben mit Sicherheit die Entscheidung der Fed nicht unbedeutend beeinflusst. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hält den Entschluss ebenfalls für richtig. Für viele deutsche Firmen sind die Absatzmärkte in den Schwellenländern und vor allem in China extrem wichtig und eine weitere konjunkturelle Abkühlung würde die deutsche Industrie verstärkt unter Druck setzen. 

Die deutschen Banken und Versicherer waren dagegen durch die ausgebliebene Zinswende sehr enttäuscht. Die Branche leidet stark darunter, dass der klassische Zinseszinseffekt nicht mehr funktioniert. Für sie wäre eine Zinswende sehr erwünscht. Denn die steigenden Zinsen in den USA hätten laut Branchenvertretern eine Signalwirkung, dass die Ära der Nullzinspolitik auch in Europa sich seinem Ende nähern würde. Wir gehen allerdings davon aus, dass das Zinsniveau in der EU noch eine lange Zeit bei Null bleibt. 

Seite 1:

Die nächste Fed-Sitzung kommt bestimmt

Seite 2:

Eindeutige Entscheidung

Seite 3:

Gegen den Trend

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%