Musterdepots
Die Woche der Finnen

Im Social-Trading-Depot von Alexander Kovalenko punkten die finnischen Einzeltitel. Und Privatbank-Stratege Daniel Hupfer klärt auf über den Unterschied von gefühlter und tatsächlicher Berichtssaison.
  • 0

Das deutsche Bundesverfassungsgericht hat eine für die EU extrem wichtige Frage – ob die Europäische Zentralbank unbegrenzt die Staatsanleihen der angeschlagenen EU-Länder kaufen darf – an den Europäischen Gerichtshof verwiesen. Über künftige Gerichtsentscheidung kann man derzeit nur spekulieren.

Aus den USA wurde Freitagnachmittag ein Beschäftigungsbericht erwartet. Die Marktteilnehmer rechneten mit eher positiven Daten. Die europäischen Börsen starteten dementsprechend mit leichten Kurssteigerungen in den Handel.

Die klaren Wochengewinner im Aktienkernportfolio waren die beiden finnischen Einzeltitel: Neste Oil (ca. plus zehn Prozent seit Kauf) sowie UPM Kymmene (circa plus acht Prozent). Der Katalysator für Kurssprung bei Neste Oil war ein positiv überraschender Quartalsgewinn, UPM Kymmene hat durch einen guten Branchenausblick von Konkurrenten Stora Enso profitiert.

Lässt sich mit Pay-TV in Deutschland doch Geld verdienen? Während Kritiker das seit Jahren anzweifeln, zeigt sich Sky Deutschland zunehmend optimistischer dieses Ziel zu erreichen. Das Unternehmen sieht die am Donnerstag veröffentlichen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr als Bestätigung einer eingeschlagenen Strategie.

Obwohl viele Analysten skeptisch bleiben, ist die Aktie seit nunmehr zwei Jahren kontinuierlich gestiegen. Davon konnten auch zahlreiche wikifolio-Trader profitieren, die bei Sky noch vor dem Kurssprung zugegriffen hatten.

Kommentare zu " Musterdepots: Die Woche der Finnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%