Musterdepots
Eigentlich ist die Lage gut – ohne Grexit-Debatte

Die Debatte um die Staatsfinanzen Griechenlands hat die Märkte auch heute in Atem gehalten. Das überdeckt einige postive Daten, die als Zutaten für einen schönen Börsen-Sommer dienen können.
  • 0

Das Münchner ifo-Institut hat am Donnerstag den aktuellen Geschäftsklimaindex veröffentlicht. Im Gegenteil zum Markit-Einkaufsmanagerindex, welcher am Vortag präsentiert wurde, musste der ifo-Indikator im Juni etwas nachgeben. Der Stand von 107,4 Punkten blieb hinter Analystenerwartungen, der Index befindet sich jedoch gleichzeitig nach wie vor auf einem relativ hohen Niveau. Das Thema „Griechenland“ drückt sicherlich die Stimmung deutscher Unternehmer.

Es scheint aber mittlerweile so zu sein, dass eine klare, eindeutige, wenn auch gleichzeitig aus kurzfristiger Sicht schmerzhafte Problemlösung besser wäre, als eine ewige Hängepartie. Natürlich sind genaue Auswirkungen eines eventuellen Austritts Griechenlands aus der Eurozone kaum prognostizierbar. Einige Unternehmensverbände und Top-Manager fordern nichtsdestotrotz einen Grexit, wenn Griechenland weiterhin keine Reformbereitschaft zeigt.

Mit dem griechischen Drama im Vordergrund ist der Konflikt mit Russland fast in Vergessenheit geraten. Vor kurzem wurden die EU-Sanktionen gegen die Russische Föderation verlängert, was für viele deutsche Unternehmen ebenfalls ein ernstes Problem darstellt. Die erwähnten politischen Problemfälle dürfen allerdings die nach wie vor für die deutsche Wirtschaft günstigen Rahmenbedingungen nicht in den Schatten stellen. Dazu gehören ein robuster Arbeitsmarkt, der eine starke Konsumfreude unterstützt, der schwache Euro sowie die niedrigen Energiepreise.

Seite 1:

Eigentlich ist die Lage gut – ohne Grexit-Debatte

Seite 2:

Alle Zutaten für einen schönen Börsen-Sommer

Seite 3:

Solides Wachstum erwartet

Kommentare zu " Musterdepots: Eigentlich ist die Lage gut – ohne Grexit-Debatte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%