Musterdepots: Einzelhandel will Schallmauer knacken

Musterdepots
Äpfel und Birnen

  • 0

Einzelhandel will Schallmauer knacken

Der deutsche Einzelhandel steuert auf einen erfolgreichen Geschäftsjahrabschluss zu. Laut den letzten Daten vom Statistischen Bundesamt stieg der Branchenumsatz im Oktober um 2,4 Prozent zum Vormonat, während die Fachleute lediglich mit einem Prozent Wachstum gerechnet haben. Dies ist die stärkste Steigerungsrate seit Juni 2011.

Der Sprecher des Einzelhandelsverbandes Stefan Hertel sagte diesbezüglich, dass die Branche mit Rückendwind ins Weihnachtsgeschäft gehe. Die Aussichten für die Vorweihnachtszeit, welche traditionell eine besonders wichtige Rolle für die Händler spielt, sehen tatsächlich gut aus. Die deutschen Verbraucher weisen laut Umfragen eine sehr positive Konsumstimmung auf. Ein robuster Arbeitsmarkt, reale Lohnzuwächse sowie von der Zinsseite fehlende Sparanreize bilden eine Grundlage dafür.

Darüber hinaus gibt es dieses Jahr im Dezember ungewöhnlich viele Arbeitstage. Unter dem Strich hofft der Einzelhandelsverband darauf, in Dezember zum ersten Mal einen Monatsumsatz von 50 Milliarden Euro zu erreichen. Neben den aufgrund der Flüchtlingskrise rapide gestiegenen Staatsausgaben stellt der Binnenkonsum aktuell eine tragende Säule für ein moderates BIP-Wachstum in Deutschland dar.

Seite 1:

Äpfel und Birnen

Seite 2:

Einzelhandel will Schallmauer knacken

Seite 3:

Italiens Bonds – quo vadis?

Kommentare zu " Musterdepots: Äpfel und Birnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%