Musterdepots
Euphorie an den US-Märkten

Sönke Niefünd hat in diesen turbulenten Zeiten sich eine neue Aktie ins Depot gelegt. Dabei handelt sich um einen internationalen Pharmakonzern mit positiven Nachhaltigkeitswerten und hoher Dividendenrendite.
  • 3

FrankfurtAm weltweit richtungsweisenden US-Aktienmarkt drohen nach der jüngsten Rally kurzfristig fallende Notierungen. Darauf deuten Indikatoren des Analysehauses Sentix, das Daten zur Gemütslage der Anleger untersucht und daraus Prognosen für den weiteren Verlauf an den Kapitalmärkten ableitet.

Demnach sei die Stimmung der Investoren an der Wall Street nach dem Wahlsieg Donald Trumps so euphorisch wie seit 2010 nicht mehr. Und in der Vergangenheit sei ein ähnliches Ausmaß an Optimismus ein Signal für eine Konsolidierung innerhalb der folgenden zwei Wochen gewesen, warnen die Sentix-Experten.

Die gute Nachricht für Börsianer: Trotz des erwarteten Rücksetzers dürfte sich der Einschätzung der Fachleute der langfristige Aufwärtstrend fortsetzen. Denn zum einen steige parallel zur kurzfristigen Stimmungslage – dem sogenannten "Sentiment" – auch die strategische Grundüberzeugung der Anleger. Zum anderen hätten sich ausreichend viele Anleger noch nicht positioniert.

Die Schlussfolgerung der Analysespezialisten decken sich nur zum Teil mit meinen eigenen Einschätzungen, da ich inzwischen auch langfristig skeptisch gegenüber dem US-Aktienmarkt eingestellt bin. Alarmierend finde ich etwa, dass die Börsianer derzeit in ihrer Kaufpanik so agieren, als sei es ausgemachte Sache, dass Trumps geplante wirtschaftspolitische Experimente einen nachhaltigen Konjunkturboom auslösen.

Auch das aller Voraussicht nach demnächst weiter anziehende Zinsniveau in der bedeutendsten Volkswirtschaft der Welt scheint momentan niemanden mehr zu stören - und wird offensichtlich völlig ausgeblendet. Dabei waren es die praktisch kostenlose Notenbankliquidität und die extrem niedrigen langfristigen Zinsen, die seit knapp acht Jahren die zweitlängste Börsenhausse aller Zeiten befeuert haben.

Sollte sich der jüngste Renditesprung am Anleihemarkt fortsetzen, hätten defensive Anleger sehr wohl wieder eine zinstragende Alternative zu Aktieninvestments: Mittlerweile rentieren etwa zehnjährige US-Staatsanleihen wieder bei deutlich über zwei Prozent – Tendenz weiter anziehend. Für langfristig orientierte Neueinsteiger ist damit ein Engagement am Bondmarkt schon jetzt nicht uninteressant.

Kommentare zu " Musterdepots: Euphorie an den US-Märkten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Stimmt nicht. Die einzige Spielregel die es gibt, sind keine Kinder. Ansonsten ist meine Herzdame (inzw. sogar Verlobte) absolut gleichberechtigt. Und wird nach der Uni als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten. Wenn ich mit spätestens Mitte 40 mit dem Börsenzeugs aufhöre, und als GT3 -Fahrer im selbst finanzierten Team in der VLN mit einem R8 LMSultra teilnehme

  • Bin nur 2x im Jahr in der Domstadt. Im Frühjahr zur FIBO, da der Kolibri als Sportwissenschaftlerin nach dem Uniabschluss als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten wird, und wir uns dort weitergehende Expertise holen. Und im Sommer zu den Kölner Lichter wegen des geilen Feuerwerks am Rhein. Außerdem hatte ich mal dort eine City-Immobilie im Townhaus-Stil, die ich aber dieses Jahr verkauft habe.

  • Wer braucht denn " Online-Dating-Portale " wenn es Muckibuden zum Eisen biegen für uns Männer und für die Ladys den Knack-Po zum trainieren gibt ?

    Wenn ich Lust habe auf Spielbank, dann mache ich das ja auch nicht Online am PC. Sondern ziehe mir einen eleganten Smoking an, fahre nach Wiesbaden und verbinde das Ganze mit einem Besuch im Gourmetrestaurant Ente und einer Übernachtung im Nassauer Hof.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%