Musterdepots
Europa im Aufwind – auch an den Märkten

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Ulf Sommer sieht europäische Aktien im Aufwind, nicht erst seit der Niederlande-Wahl.
  • 0

Ulf Sommer, Handelsblatt

Europäische Aktien sind wieder gefragt. Und das nicht erst seit der Wahl in den Niederlanden, die mit einem Sieg der Europa-Befürworter endete. Nachdem viele Vermögensverwalter 2016 die Anteile der europäischen Großkonzerne gemieden hatten, steigen sie wieder ein.

Europäische Aktienfonds verzeichneten in sechs der vergangenen sieben Wochen Zuflüsse, wie aus Berechnungen der Bank of America Merrill Lynch hervorgeht. Wir bevorzugen dennoch den Dax, dessen Titel in europäischen Aktienfonds stark vertreten sind. Der Dax und seine Unternehmen sind niedriger bewertet als die im Euro Stoxx 50 und Euro Stoxx 600.

Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Der Versorger Eon hat am vergangenen Freitag erfolgreich eine circa zehnprozentige Kapitalerhöhung durchgeführt und etwa 1,35 Milliarden Dollar eingesammelt. Mit dem Geld wird ein Teil des fälligen Betrages an den staatlichen Atommüll-Fonds gedeckt. Die Kapitalerhöhung wurde von den Börsianern sehr gut aufgenommen.

Die Eon-Aktie gehörte zu den größten Gewinnern des Tages. Zur positiven Stimmung trugen wohl vor allem zwei Faktoren bei. Zum einen war es wichtig, dass Eon die angekündigte Kapitalerhöhung möglichst schnell hinter sich schafft und nicht längere Zeit vor sich schiebt. Zum anderen stellt dies eine wichtige Maßnahme im Rahmen der geplanten Bilanzsanierung dar.

Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

Wandelanleihen haben sich seit Jahresbeginn gut entwickelt. Mit dem Fonds Salm Salm sind wir mit etwa fünf Prozent vom Portfolio in nachhaltige Wandelanleihen investiert. Die zunehmende Inflation und die positiven Wirtschaftsdaten könnten dazu führen, dass die Haltung der EZB im Jahr 2017 sich verändert und sie sich von ihrem bisherigen Pfad der expansiven Geldpolitik abwendet. Dies dürfte die Märkte negativ überraschen und die Kurse der Anleihen erschüttern.

In diesen unsicheren Zeiten auf dem Anleihen-, aber auch auf dem Aktienmarkt setzen wir weiterhin auf den Zwitter Wandelanleihen. Mit Wandelanleihen entziehen sich Anlegern möglichen Aktienmarktkorrekturen zwar nicht gänzlich, beugen aber enormen Verlusten vor. Zudem sind Wandelanleihen weniger zinssensitiv als Unternehmensanleihen und schützen auch im Umfeld steigender Zinsen.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Kommentare zu " Musterdepots: Europa im Aufwind – auch an den Märkten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%