Musterdepots
Fokus auf Reverse-Bonus-Zertifikate auf den Dax

Es braut sich etwas zusammen an den Börsen. Georgios Kokologiannis erwartet in den kommenden Wochen bestenfalls eine Seitwärtsbewegung. Den Fokus legt er deshalb am Donnerstag auf Reverse-Bonus-Zertifikate auf den Dax.
  • 0

Obwohl die Bilanzsaison in Europa bisher überwiegend enttäuschend verläuft, zeigen sich die Aktienmärkte davon unbeeindruckt. Dabei müssten die Unternehmen bei der Geschäftsentwicklung dringend positive Überraschungen präsentieren, um die mittlerweile erreichten Bewertungsniveaus zu rechtfertigen. Davon sind Experten überzeugt.

Es braut sich etwas zusammen an den Börsen. Auch wenn derzeit die Hoffnung auf weitere Stützungsmaßnahmen der Europäischen Zentralbank die Furcht vor einer anhaltenden Überwertung am Aktienmarkt überlagert.

In den kommenden Wochen erwarte ich bestenfalls eine Seitwärtsbewegung als noch deutlich weiter steigende Notierungen. Neuengagements in Dividendenpapiere erscheinen mir zu risikoreich, defensive Anleihen zu ertragsschwach. Gleichzeitig möchte ich aber meinen hohen, unverzinsten Bargeldbestand reduzieren.

Deswegen stocke ich meinen Bestand an Reverse-Bonus-Zertifikaten auf den Dax auf (WKN: DT0FAS): Diese speziellen Anlageprodukte liefern bis Ende Juni einen Ertrag von rund vier Prozent. Umgerechnet entspricht das einer jährlichen Rendite von über zehn Prozent. Einzige Bedingung: Der deutsche Leitindex darf bis dahin nicht die 10 500er-Schwelle erreichen - erst dann droht ein Verlustgeschäft. Gegen Dax-Rückschläge sind die Zertifikate völlig immun.

Kommentare zu " Musterdepots: Fokus auf Reverse-Bonus-Zertifikate auf den Dax"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%