Musterdepots
Gegen den Zyklus handeln

Georgios Kokologiannis blickt auf die 10.000-Punkte-Marke, Alexander Kovalenko bleibt seinem Value-Prinzip treu und Daniel Hupfer analysiert die Rohstoffmärkte. Die Handelsblatt-Musterdepots.
  • 0

Der deutsche Leitindex Dax ist einfach nicht mehr zu bremsen. Die Marke von 9900 Zählern wurde am gestrigen Dienstag zeitweise durchbrochen, vielleicht notiert der Dax bald wieder fünfstellig. Wie weit wird die Jahresendrally noch tragen? Das fragen sich derzeit viele Anleger. Viele hoffen bestimmt auf ein neues Allzeithoch. Das bisherige liegt bei knapp 10.051 Zählern.

Ich denke in solchen Börsensituationen lieber antizyklisch und werde nach und nach auf fallende Kurse setzen. Konkret erwarte ich eine Korrektur an den US-Börsen.

Vor allem der breite Standardwerteindex S&P 500 ist meiner Meinung nach etwas „heiß gelaufen“. So werde ich den nächsten Tagen ein Reverse-Bonuszertifikat auf den US-Auswahlindex kaufen.

Solche Produkte profitieren von fallenden, stagnierenden oder sogar leicht steigenden Kursen. Und mein Konzept, mit Bonusprodukten auch eine so genannte Seitwärtsrendite zu erzielen, hat sich bislang bewährt.

Kommentare zu " Musterdepots: Gegen den Zyklus handeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%