Musterdepots
Hoffen auf die US-Bilanzsaison

Die USA geben an den Börsen wieder den Ton an – und die Autoren lauschen nach neuen Signalen. Besonders gespitzt sind die Ohren für Informationen zur US-Geldpolitik, neuen Konjunkturdaten und frischen Quartalszahlen.
  • 0

Die Berichtssaison in den USA ist in vollem Gange und nachdem gut ein Fünftel der aktuell im S&P-500 gelisteten Unternehmen ihre Zahlen für das dritte Quartal berichtet haben, ist es an der Zeit für ein Zwischenfazit. Angesichts der zuletzt ziemlich angespannten Lage an den Finanzmärkten wäre es derzeit besonders wichtig wenn die Berichtssaison positiv überraschen und somit einen versöhnlichen Jahresausklang einläuten könnte.

Nachdem der Aluminiumkonzern Alcoa, der traditionell die US-Berichtssaison einläutet, mit einem deutlich gesunkenen Gewinn einen klassischen Fehlstart hinlegte, folgten Indexschwergewichte wie Nike, JP Morgan oder Boeing mit positiven Überraschungen.

Mit 102 Unternehmen aus dem S&P-500, die bereits berichtet haben, ist die Stichprobe zwar noch nicht besonders groß, sie lässt unseres Erachtens aber bereits einen vorläufig positiven Befund zu. In Summe haben laut IBES-Daten bisher 71 Prozent der Unternehmen im S&P-500 die Gewinnschätzungen der Analysten übertreffen können, was angesichts des starken Dollars, kriselnder Schwellenländern und Unsicherheiten über eine mögliche Leitzinserhöhung positiv zu bewerten ist.

Auch wenn es für eine Sektorauswertung noch zu früh ist, fällt das bisher vergleichsweise schlechte Abschneiden der Unternehmen im Sektor der zyklischen Konsumgüter auf. Dies könnte im weiteren Verlauf der Berichtssaison von Bedeutung sein, da der Konsumsektor in den USA eine wichtige Stütze der Gesamtwirtschaft ist. Der Trend der letzten Quartale, Unternehmen die negativ überraschen stark abzustrafen, ist auch weiterhin intakt. So büßte beispielsweise Walmart nach Veröffentlichung ihrer, die Gewinnschätzung verfehlenden, Quartalszahlen knapp zehn Prozent ihrer Marktkapitalisierung ein.

Kommentare zu " Musterdepots: Hoffen auf die US-Bilanzsaison"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%