Musterdepots
Ist dieser Apfel bloß matt oder faul?

Nach kurzen Hochs geben die Märkte am Mittwoch nach. Das liegt auch an schwachen Zahlen von Apple. Musterdepotstratege Sönke Niefünd schaut sich den Befund genauer an. Wie ist es um die Nummer eins der Börse bestellt?

Gewinnmitnahmen prägen heute den Börsentag. Sinkende Ölpreise und mangelnde Unterstützung durch die Vorgabe der schwächer notierenden amerikanischen Märkte führen dazu, dass der gestern erreichte Jahreshöchststand des Dax nicht gehalten werden kann. Trotz aktuell guter Konjunkturdaten warten die Anleger auf neue Impulse.

Neben weiteren Quartalsberichten rückt dabei die kommende Woche mit der Präsidentschaftswahl in den USA in den Fokus. Eine möglicherweise einsetzende Wahlrallye dürfte die Börsen weltweit beflügeln.

Sind die guten Jahre bei Apple vorbei?

Nachbörslich haben die Zahlen von Apple enttäuscht. Nicht nur, dass im dritten Quartal in Folge weniger iPhones verkauft und geringere Umsätze generiert wurden, zum ersten Mal seit 15 Jahren gab es, bezogen auf das gesamte Geschäftsjahr, einen Umsatzrückgang. Die Erlöse fielen im abgelaufenen Schlussquartal des Apple-Geschäftsjahres um neun Prozent (im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) auf 46,85 Milliarden Dollar.

Dennoch rechnet der Konzern für das laufende Weihnachtsquartal angesichts starker Nachfrage nach den neuesten iPhone-Modellen mit einer deutlichen Steigerung.

Apple muss die Abhängigkeit von seinem Bestseller iPhone reduzieren - wir sind uns sicher, dass der Technologie-Konzern  dies langfristig schaffen wird. Wir halten an der Apple-Aktie in unserem Portfolio fest.

Seite 1:

Ist dieser Apfel bloß matt oder faul?

Seite 2:

Wenn Trennung Freude bringt

Seite 3:

Wie das Jahr ausklingt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%