Musterdepots
Nullwachstum bei Unternehmensgewinnen

Experten von Axa Investment Managers haben schlechte Prognosen für Dividenden. Dennoch bieten sich Anlegern jetzt Chancen an der Börse. Nach den heftigen Kursrutschen könnte sich die Börse wieder erholen.
  • 0

Frankfurt am MainAnleger sollten derzeit Aktien taktisch übergewichten – langfristig dagegen aber Vorsicht walten lassen und Dividendenpapiere untergewichten. Dazu raten jetzt die Strategen von Axa Investment Managers. Hintergrund: Die Experten des Vermögensverwalters haben ihre Prognose für das Weltwirtschaftswachstum in diesem Jahr von 3,1 auf 2,7 Prozent gesenkt und erwarten, dass das Wachstum der Unternehmensgewinne 2016 weltweit bei null Prozent liegen.

Kurzfristig aber hätten die Aktienmärkte auf die mäßige Konjunktur überreagiert und weltweit seit ihrem Höchststand 20 Prozent verloren. Auf derart schwache Entwicklungen folge meist eine Erholung um fünf bis zehn Prozent. Das sei bislang nur in einem von zwölf Fällen anders gewesen, nämlich im Januar 2008. Ich teile diese Einschätzung und habe das Musterportfolio auf eine zumindest vorübergehende Erholung an den Börsen ausgerichtet.

Ein großer Teil des Depotkapitals ist in speziellen Anlageprodukten investiert, die überproportional davon profitieren, falls sich Europas Aktienmärkte von ihren jüngsten Rückschlägen erholen. Auch die Experten von Axa IM präferieren momentan den europäischen Markt: Im Euroraum sehen sie die Geschäftsentwicklung der Unternehmen im Vergleich zur globalen Situation deutlich optimistischer. Die Umsatz- und Gewinnindikatoren sprächen noch immer für fünf Prozent Wachstum. Nur die derzeitige Eurostärke dämpfe den Gewinnausblick.

Kommentare zu " Musterdepots: Nullwachstum bei Unternehmensgewinnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%