Musterdepots
Positive Einschätzung für Gold

Die Stimmung ist unverändert gut unter den Börsianern. Positive Impulse kommen von den Ölpreisen und von der Konjunkturseite. Allerdings hat sich an den Börsen ein enormes Korrekturpotenzial aufgebaut.

FrankfurtNach einer sehr starken Woche für Europas Börsen zeichneten sich zum Wochenausklang Gewinnmitnahmen ab. Die Stimmung ist unverändert gut unter den Börsianern, zumal Dow Jones-, S&P- wie auch Nasdaq-Index am Donnerstag neue Rekordstände erreicht haben. Der Dax hatte am Donnerstag immerhin ein neues Jahreshoch bei 10.743 markiert, während es der MDax auf ein Rekordhoch schaffte. Außerdem kommen positive Impulse von den Ölpreisen. Sie legen nach der Rally vom Vortag noch etwas weiter zu.

Positive Nachrichten kamen von der Konjunkturseite. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im zweiten Quartal 2016 mit einem Plus von 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal klar über der Prognose von plus 0,2 Prozent ausgefallen. Zugleich wurde das Jahres-BIP-Wachstum für das erste Quartal auf 1,9 Prozent von zuvor 1,6 Prozent nach oben revidiert.

In dem Maße, wie sich Aktien erholen konnten, konsolidierte der Goldpreis. Grundsätzlich sind wir der Ansicht, dass ein Goldanteil in Höhe von fünf bis zehn Prozent im Portfolio durchaus sinnvoll ist, um extreme Kursschwankungen abzufedern und die Portfoliorendite insgesamt zu erhöhen. Unsere derzeitige Einschätzung für Gold und Goldaktien ist positiver als in den letzten Jahren. Nach der schweren Baissephase von 2011 bis 2015 ist durch eine Kombination aus Marktbedingungen, Konjunkturausblick und politischen Ereignissen ein außergewöhnlich förderliches Umfeld für die neue Gold-Hausse entstanden.

Sollten die Zinsen extrem niedrig bleiben, so werden vermutlich auch die Notenbanken Gold als Währungsreserve kaufen, allen voran die russische und chinesische Notenbank. Momentan fehlt der Schlüsselreiz für nachhaltig steigende Preise für Gold und Silber nach einer „20 Prozent-Rallye“, zumal viele Analysten extrem bullisch sind.

Sofern die Dynamik bei den Aktien nach lässt, dürften bei einem Goldpreis in der Bandbreite von 1.220 bis 1.250 US-Dollar Chancen für Zu- bzw. Neukäufe bestehen. Wir halten es für gut möglich, dass 2016 noch ein Kurs um 1.500 US-Dollar erreicht wird; die guten Gründe für den Golderwerb sind eher mehr als weniger geworden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%