Musterdepots
Unfreiwillig kreativ

Mit einem ganzen Katalog an Maßnahmen beschreitet die EZB völlig neue Wege und betont dabei ihren Willen zu Handeln. Doch für Musterdepotstratege Daniel Hupfer zeugt diese ungewollte Kreativität von Verzweiflung.

Frankfurt am MainAktuell hat sich in Europa eine Situation entwickelt, in der die Kreditvergabe mit weniger als einem Prozent wächst, obwohl die Wachstumsrate der Geldmenge M3 – unterstellt man frühere Zusammenhänge – eher eine Wachstumsrate in der Kreditvergabe von etwa fünf Prozent hätte erwarten lassen. Der EZB ist das ein Dorn im Auge, denn eine derart schwache Kreditvergabe erhöht das Risiko einer Deflation. Da die EZB eine Deflation fürchtet wie der Teufel das Weihwasser, hat sie schon seit längerer Zeit einen negativen Einlagenzins festgelegt, der nun nochmals auf jetzt minus 0,4 Prozent gesenkt wurde.

Dieser negative Einlagenzins wirkt wie eine Strafsteuer auf nicht vergebene Kredite. Allerdings belastet dieser negative Einlagenzins Geschäftsbanken derart, dass die EZB kaum eine weitere Senkung vornehmen wird. Statt dessen bestreitet sie nun einen ganz neuen Weg und offeriert Geschäftsbanken Refinanzierungsgeschäfte mit negativem Zins.

Lässt man technische Details beiseite, läuft dies letztlich auf eine Subventionierung der Kreditvergabe hinaus. Damit hat die EZB ein neues Kapitel in der Implementierung unkonventioneller geldpolitischer Instrumente aufgeschlagen. Die EZB zeigt damit indirekt aber auch, dass sie mit Sorgen auf die realwirtschaftliche Entwicklung schaut. Bei einem weitgehend positiven Ausblick wäre der Einsatz solcher Instrumente nicht notwendig gewesen. Dies erklärt vermutlich auch die zunächst verhaltene Marktreaktion am Aktienmarkt auf die Ankündigungen Draghis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%