Musterdepots
Unsicherheit überall?

Die letzten Monate waren schwierig, sowohl wirtschaftlich als auch politisch. In der globalen Welt hängt alles zusammen – Überall nehmen die Unwägbarkeiten zu. Musterdepotstratege Daniel Hupfer spannt den roten Faden.

Die deutsche Wirtschaft sieht sich derzeit vielfältigen Herausforderungen ausgesetzt. Sei es die schwächere Konjunktur in vielen Schwellenländern, der ungebremste Zustrom an Migranten oder der Abgasskandal bei Volkswagen, der den einen oder anderen Beobachter schon zu einem Abgesang auf die gesamte deutsche Exportwirtschaft veranlasste: Die Unsicherheiten, wie sich diese veränderten Rahmenbedingungen auf die Gesamtwirtschaft auswirken, haben deutlich zugenommen.

Vor allem das nachlassende Wirtschaftswachstum in China hat während der Sommermonate zu einer hitzigen Diskussion darüber geführt, wer die Hauptleidtragenden einer solchen Entwicklung sind. Zweifelsohne sind die Länder am stärksten betroffen, die einen intensiven Handel mit China betreiben. Dies sind – wenig überraschend – vor allem asiatische Länder, deren regionale Nähe zu China ihnen in den letzten Jahren zu einem zum Teil steilen wirtschaftlichen Aufschwung verholfen hat.

Umgekehrt sind Länder wie Singapur, Südkorea oder Malaysia nun auch diejenigen, die unter der Schwäche Chinas am stärksten leiden. Da China bei den wichtigsten Industriemetallen, wie Eisenerz, Aluminium, Kupfer und Nickel mittlerweile mehr als 50 Prozent der gesamten globalen Nachfrage auf sich vereint, leiden auch Länder, die zu einem großen Teil Rohstoffe exportieren, überdurchschnittlich unter dieser Entwicklung. Hierzu gehören beispielsweise Russland und Brasilien, aber auch viele andere lateinamerikanische Länder wie Chile, Peru und Bolivien. Unter den „großen“ Industrieländern gibt es zwei, die besonders viel Handel mit China treiben: zum einen Japan, zum anderen Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%