Musterdepots
Unterdurchschnittlich attraktiv

Wer ein Value-Portfolio hält, der hat derzeit wenig Spaß. Denn die 100 Aktien mit den besten Value-Eigenschaften haben im dritten Quartal schlechter abgeschnitten als der breite Index, erklärt Daniel Hupfer.
  • 0

Wer momentan ein Value-Portfolio hält, hat wenig zu Lachen. An 41 von 66 Handelstagen im vergangenen dritten Quartal 2015 haben die 100 Aktien mit den besten Value-Eigenschaften aus dem Stoxx 600 Europa schlechter abgeschnitten als der breite Index. Kumuliert ergibt das eine Underperformance zum ohnehin 8,4 Prozent im Minus liegenden Stoxx 600 von 5,8 Prozent. Dies ist vor allem auf die aktuelle Faktorausstattung von Value-Aktien zurückzuführen. So wären in einem Value-Portfolio derzeit alle anderen berücksichtigten Faktoren unterdurchschnittlich attraktiv.

Bestimmt man beispielsweise den durchschnittlichen Rang der 100 Aktien im aktuellen Value-Portfolio für den Faktor Momentum im Investmentuniversum des Stoxx 600, ergibt sich ein Wert von 182. Ein durchschnittlicher Rang von unter 300 lässt darauf schließen, dass die Mehrheit der 100 Value-Aktien unterdurchschnittliche Eigenschaften bezüglich des Faktors Momentum aufweist.

Diese Systematik ist auch auf alle anderen berücksichtigten Faktoren anwendbar. Sprich, man würde neben vermeintlich guten Value-Eigenschaften Aktien mit unterdurchschnittlichen Eigenschaften hinsichtlich Momentum, Gewinnrevisionen, Volatilität, Bilanzqualität, Profitabilität und Größe einkaufen. Das es auch anders geht, zeigt ein Blick auf das Faktorportfolio Momentum, welches im dritten Quartal relativ zum Stoxx 600 5,5 Prozent vorne liegen würde. Da es jedoch unmöglich ist zu prognostizieren, welcher Faktor in der Zukunft die anderen schlagen wird, ist es wichtig, sich bewusst zu machen, dass Single-Faktorinvestments auch immer eine Wette auf die zukünftige (Out)Performance eines Faktors darstellen.

Kommentare zu " Musterdepots: Unterdurchschnittlich attraktiv"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%