Musterdepots
Warum es einen Immobilien-Run gibt

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Stratege Ulf Sommer schreibt über die Trump-Rally – die eigentlich andere Gründe hatte.
  • 1

Ulf Sommer, Handelsblatt

Amerikas größte Steuerreform aller Zeiten droht zu scheitern, ehe sie begonnen hat. Doch die Börsen, die angeblich auf den ganz großen Wurf gewartet haben und deshalb gestiegen sind, reagieren kaum. Das nährt einmal mehr den Verdacht, dass die Aktienkurse weit weniger von den vielen Worten und wenigen Taten Donald Trumps getrieben werden, als vielfach – und ohne Beleg – beschrieben. Unternehmensgewinne, Cashflow und vor allem Perspektiven über künftige Geschäfte treiben die Kurse weit stärker als die vielen Winkelzüge des neuen und politisch unerfahrenen US-Präsidenten.

Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Derzeit gibt es keine nennenswerten Renditen auf Sparanlagen, zudem sind Aktien in Deutschland traditionell unbeliebt. Das führt zu einem regelrechten Immobilien-Run in der Bundesrepublik. Unseres Erachtens sind jedoch die Dividendenpapiere im aktuellen Umfeld langfristig attraktiver, vor allem für diejenigen, die nicht ihr komplettes Kapital in eine Wohnung oder in ein Haus investieren möchten. Wir empfehlen ein diversifiziertes Portfolio, das neben Immobilien und festverzinslichen Anlagen auf jeden Fall einen signifikanten‧Aktienanteil beinhalten sollte.

Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

Im März verabschiedete der Deutsche Bundestag ein Gesetz, das Unternehmen ab 2018 dazu verpflichtet, in ihren Konzernberichten nicht nur eine Bilanz ihrer Finanzen vorzulegen, sondern auch die ökologische und soziale Seite ihrer Unternehmensführung transparent zu machen. Wir begrüßen dies, denn nachhaltiges Handeln beeinflusst nach unserer Beobachtung den Wert eines Unternehmens positiv. Dies bestätigt die in unserem Musterdepot enthaltene Airbus-Aktie. Der Kurs erreicht ein Allzeithoch und beschert uns seit Jahresbeginn einen Kursgewinn von fast 19 Prozent.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Kommentare zu " Musterdepots: Warum es einen Immobilien-Run gibt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Sehr geehrter Herr Dr. Sommer,

    es freut mich richtig, immer wieder auf "Börsenversteher" zu stoßen. Ich denke dabei weniger an Sie persönlich, als an die täglichen Börsenberichte- und Kommentare der Medien. Es ist jeden Abend das gleiche Spiel. Die Börsenkurse sind beispielsweise gestiegen. Und am Abend kommt dann der Kommentator und erklärt uns die Gründe und Wirkungszusammenhänge ganz genau. Wie einen das freut.

    A propos Wirkungszusammenhänge. Man darf doch wohl annehmen, dass sie sich die Ursachen nicht jeden Tag ändern. Also einige Monate lang werden sie sicher ihre Wirkungen unverändert entfalten. Das müßte unsere "Börsenversteher" doch in die Lage versetzen, auch in die Zukunft zu sehen. Aber hier sehe ich leider kein einziges gutes Beispiel. Was die Zukunft bringen wird, weiß anscheinend kein einziger "Börsenversteher".

    Das weiß nicht einmal Sir Isaac Newton. Der große Physiker schreibt: "Ich kann zwar die Bahn der Gestirne auf Zentimeter und Sekunde berechnen, aber nicht, wohin eine verrückte Menge einen Börsenkurs treiben kann". Vielleicht fällt Ihnen auf, dass in seinem Denken eine verrückte Menschenmenge im Mittelpunkt steht. Das liegt sicher daran, dass er Ihre Unternehmensgewinne und Ihren cash flow überhaupt nicht gekannt hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%