Musterdepots
Weiter gut in Aktien investiert

Enttäuschende Konjunkturdaten für Deutschland sollten nicht überbewertet werden. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft bleibt trotz Krim-Krise gut - und so lohnen auch Investitionen in Aktien.
  • 0

Das Ifo-Geschäftsklima ist im März leicht von 111,3 auf 110,7 Punkte gesunken. Vor allem die Krim-Krise sowie die Konjunkturabkühlungszeichen aus China haben den Optimismus der deutschen Wirtschaft etwas gedrückt. Die beiden Länder sind sehr wichtige Absatzmärkte für die deutschen Exporteure.

Man darf allerdings den Ifo-Rückgang nicht überbewerten. Zum einen befindet sich der Barometerstand nach wie vor auf einem relativ hohen Niveau. Zum anderen schätzen wir die Wahrscheinlichkeit einer weiteren drastischen Eskalation der Lage um die Ukraine als relativ gering ein. Die Konjunktur in China dürfte ebenfalls beim Bedarf durch die dortige Regierung stimuliert werden.

Baloise hat am Dienstag ihre Ergebnisse für 2013 veröffentlicht. Der Umsatz ist um 7,8 Prozent auf rund neun Millionen Franken gewachsen, der Konzerngewinn ist um 3,7 Prozent auf 453 Millionen Franken gestiegen. Die vorgelegten Zahlen stimmten unter dem Strich mit Markterwartungen überein und wurden durch die Börse sehr gut aufgenommen. Die Baloise-Aktie ist im Tagesverlauf um bis zu 3,5 Prozent gestiegen.

Der Portfoliomanager Holger Degener hat die Commerzbank-Aktie unter die Lupe genommen und eine entsprechende Position in seinem „Dividende und Eigenkapital Deutschland“-Wikifolio aufgebaut. Das niedrige Kurs-Buchwert-Verhältnis sowie das laut Herrn Degener bestehende Kurspotential bei deutschen Banken haben zu einer Kaufentscheidung geführt.

Kommentare zu " Musterdepots: Weiter gut in Aktien investiert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%