Musterdepots
Wer wartet gewinnt

Die Aktienmärkte machen es Anlegern derzeit nicht leicht. Doch wer erfolgreich sein will, muss besonnen bleiben. Das ist das Erfolgsgeheimnis von Warren Buffet. Alexander Kovalenko verfolgt die gleiche Strategie.
  • 0

In Krisenzeiten reagiert die Börse besonders sensibel auf Äußerungen von Politikern, den Geschäftsklima- oder den Einkaufsmanagerindex. Tagtäglich erhalten wir Erklärungsversuche, weshalb die Aktienkurse gerade stark steigen oder ähnlich steil fallen. Ohne Frage: Privatanleger wie Portfoliomanager sollten die aktuellen Entwicklungen bei ihren Investitionsentscheidung im Blick behalten.

Für beide Personengruppen gilt jedoch: Das Tagesgeschehen darf einen nicht zu sehr unter Druck setzen. Wichtiger als kurzfristige Trends sind die Kennzahlen eines Unternehmens. In Anbetracht der täglichen Informationsflut mag man als Anleger schnell den Überblick verlieren. Viele Privatanleger folgen nur noch ihrem Herdentrieb und investieren nicht mehr rational, sondern rein auf der Basis von Gefühlen und Emotionen.

Wir verfolgen in unserem Depot einen völlig anderen Ansatz: Unser Aktienkernportfolio funktioniert nach einem strengen Value-Ansatz, wobei circa zehn bis 15 unterbewertete Einzelwerte auf Basis unternehmerischer Fundamentaldaten und Kriterien ins Depot aufgenommen und aufgrund der selben Analysen gegebenenfalls auch wieder veräußert werden.

Antworten auf Fragen wie „Liegt der Marktpreis gerade über oder unter dem fairen Wert?“, „Wie nachhaltig verdient das Unternehmen sein Geld?“ oder „Ist die Finanzierung des Wachstums gesichert?“ fließen neben vielen anderen Faktoren in unsere Analyse mit ein. Bei alldem sollte man auch stets die Worte des Buffet-Gefährten Charlie Munger im Hinterkopf behalten: „The big money is not in the buying and selling [...] but in the waiting“.

Kommentare zu " Musterdepots: Wer wartet gewinnt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%