Musterdepots
Wir glauben nicht an die große Krise!

Zwei der drei Musterdepotstrategen haben mittlerweile ihre Investitionsquote deutlich gesenkt. Einige Aktien wurden mit Verlust verkauft. Nun sind die Experten auf der Suche nach neuen Einstiegsmöglichkeiten.
  • 2

DüsseldorfDer Chef der FED von New York William Dudley hat bei einem Interview am Mittwoch etwas Öl ins Feuer der Konjunkturängste gegossen. Die Verlangsamung des Weltwirtschaftswachstums sowie die Dollar-Stärke könnten erhebliche negative Konsequenzen für die US-Wirtschaft haben, so Herr Dudley. Außerdem seien die aktuellen Finanzierungsbedingungen merklich schärfer als im Dezember, als die FED ihre Entscheidung über die Zinserhöhung getroffen hat. Die Aussagen von Herrn Dudley kamen gleichzeitig mit einer Nachricht, dass das Stimmungsbarometer für den US-Dienstleistungssektor im Januar deutlich stärker als erwartet zurückgegangen ist.

Die Risiken für das globale Wirtschaftswachstum nehmen zu. Eine globale Rezession stellt jedoch für uns nach wie vor kein Basisszenario dar. Die gesenkte Investitionsquote beim Musterdepot basiert nicht auf unserer qualitativen Einschätzung der Aktienmarktperspektiven, sondern auf einem technischen Modell.

Nichtsdestotrotz bleiben wir ständig auf der Suche nach unterbewerteten Titeln. Sollten die Börsenkurse weiterfallen, werden sich gute antizyklische Aufstockungsopportunitäten ergeben. Ansonsten wird die Investitionsquote erst dann wieder auf 100 Prozent hochgefahren, sobald unser Wertsicherungssystem wieder ein Kaufsignal liefert.

Seite 1:

Wir glauben nicht an die große Krise!

Seite 2:

Verlust durch BNP

Seite 3:

Euro ist stärker geworden

Kommentare zu " Musterdepots: Wir glauben nicht an die große Krise!"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es mag schon sein, dass die "Krise" nicht wirklich eine ernsthafte ist. Aber die Börsen reflektieren eben such die Ängste davor. Hinzu kommen aggressive Verkaufsprogramme. Deswegen kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Märkte noch einen weiteren Schlag nach unten gehen.

  • Glauben tut man in den Gebäuden mit den spitzen Dächern........Aktien waren mal eine gute Idee, aber heute nur noch Lug und Betrug....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%