Musterdepots zum Halbjahr
„Der Superzyklus wird weitergehen“

Zum Halbjahr stehen alle drei Musterdepots satt im Plus – eine erfreuliche Bilanz. Was die Börsenaussichten betrifft, sind sich die Anlagestrategen allerdings uneins. Klar ist aber: Pessimisten sind in der Unterzahl.
  • 0

DüsseldorfUneinigkeit über die weiteren Aussichten an den Börsen herrscht bei den Betreuern der Handelsblatt-Musterdepots: Während der Portfolioverantwortliche für das Redaktionsdepot davor warnt, dass die Luft an den Aktienmärkten dünner wird, sehen die beiden externen Anlageprofis weiter Potenzial bei Dividendentiteln.

„Wir gehen davon aus, dass der Superzyklus bei den Aktien mittel- und vor allem langfristig weiterlaufen wird“, sagt Alexander Kovalenko vom Vermögensverwalter Bayerische Vermögen, der das „Social-Trading-Depot“ steuert. Nur selten sei die Kombination aus makroökonomischen Umfeld und Attraktivität der Dividendentitel im Vergleich zu anderen Anlagealternativen so vielversprechend gewesen, findet der Analyst.

„Selbstverständlich kann es dabei zwischendurch Schwankungen geben“, ergänzt Kovalenko. Das eigentliche Risiko stelle im aktuellen Umfeld jedoch nicht die kurzfristige Volatilität auf dem Aktienmarkt dar – die auch ziemlich heftig ausfallen könne – sondern das „Nicht-in Aktien-Investiert-Sein“.

Ähnlich beurteilt die Lage sein Kollege Daniel Hupfer von M.M. Warburg, der das „Privatbank-Depot“ managt: „Insgesamt bleiben die Aussichten für risikobehaftete Anlageklassen trotz möglicher Korrekturen gut“, sagt der Fachmann. „Alles in allem – und das ist die entscheidende Botschaft – wächst die globale Wirtschaft, wenn auch verhalten“, so Hupfer.

Skeptischer zeigt sich Georgios Kokologiannis, der das Redaktionsdepot des Handelsblatts verantwortet: Bedenklich findet er, dass sich die Aktienkurse zuletzt immer extremer von fundamentalen Wirtschaftsdaten abkoppeln:

„Die Dax-Konzerne etwa sind mittlerweile mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18,3 bewertet – eine Überbewertung von knapp zwei Dritteln bezogen auf das durchschnittliche KGV der vergangenen zehn Jahre, das bei 11,3 liegt“, erklärt der Finanzredakteur. Seit 2010 aber gelänge es den Dax-Firmen unterm Strich nicht mehr, nennenswerte Zuwächse der Ergebnisse je Aktie zu erreichen. Das berge wachsende Abwärtsrisiken am Aktienmarkt.

Kommentare zu " Musterdepots zum Halbjahr: „Der Superzyklus wird weitergehen“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%