Nach dem Kollaps von Lehman
„Es entsteht eine neue Finanzwelt“

Die Finanzkrise ist Tagesgeschäft, seit Banken und Konsumenten in den USA die Folgen eines bisher einmaligen Kreditrausches ausbaden. In kürzester Zeit hat es zahlreiche Firmenzusammenbrüche im Finanzsektor gegeben. Historisch gesehen wird der 14.September 2008 aber am stärksten in Erinnerung bleiben. Es drohen Verschiebungen, die derzeit kaum kalkulierbar sind.

NEW YORK. Wer erinnert sich heute noch an New Century Financial, jenen Immobilienfinanzierer aus Kalifornien, dessen Chefs 2006 Ferrari fuhren und 2007 Konkursantrag stellten? Seitdem hat es zahlreiche Firmenzusammenbrüche im Finanzsektor gegeben, kleine und große. Bear Stearns? Längst Geschichte! Countrywide Financial? Notverkauft! Indymac? Kollabiert! Fannie Mae und Freddie Mac? Verstaatlicht!



Historisch gesehen wird der 14.September 2008 jedoch deutlich stärker in Erinnerung bleiben – jene Nacht, in der auf einen Schlag zwei führende Investment-Adressen vom Kurszettel der Wall Street verschwanden. Die Pleite der ältesten US-Investmentbank Lehman Brothers sowie der Notverkauf des größten US-Brokerhauses Merrill Lynch lösen nach Ansicht von Branchenexperten Verschiebungen aus, deren Nachbeben heute noch kaum kalkulierbar sind.

Wirtschaftsprofessor Nouriel Roubini von der Universität New York sieht durch die ausufernde Krise das Geschäftsmodell der unabhängigen Investmentbanken „fundamental in Frage gestellt“. Jeder Akteur in der Branche werde sich mit einer Geschäftsbank mit Einlagengeschäft zusammentun müssen, ist Roubini überzeugt. Damit würden die Unternehmen in Krisenzeiten auch besseren Zugang zu den Krediten der US-Notenbank erhalten.



„Es entsteht eine neue Finanzwelt mit einer neuen Rangfolge“, sagte Peter Kenny, Chef des Brokerhauses Knight Capital Group in Jersey City. Von den einst fünf New Yorker Investmentbanken, die über Generationen die Wall Street und zeitweise die gesamte Finanzwelt dominiert haben, sind gerade noch zwei übrig geblieben: Marktführer Goldman Sachs sowie der Rivale Morgan Stanley. Im Gegensatz zu Lehman Brothers und Merrill Lynch arbeiten beide Unternehmen trotz der schweren Verwerfungen am Kreditmarkt noch immer profitabel. Kurzfristig gibt es dennoch kaum Gewinner der Finanzkrise, ablesbar am Kursrutsch des vermeintlichen Profiteurs Goldman Sachs.

Seite 1:

„Es entsteht eine neue Finanzwelt“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%