Nachgefragt: Henning Gebhardt*
„Der Appetit der Anleger ist wieder da“

Haben Großinvestoren wie die DWS jetzt wieder mehr Lust auf neue Aktien?

Das kommt natürlich ganz auf die Branchen an. Wenn es um Sektoren geht, denen es wirtschaftlich sehr schlecht geht, dann halten wir uns weiter sehr bedeckt. Interessante Unternehmen müssen beweisen, dass sie sich auch in schlechten Zeiten gut schlagen können. Aber grundsätzlich wächst der Appetit der Anleger, und die Kaufbereitschaft ist wieder da.

Die Nachfrage nach Aktienemissionen kommt bislang fast ausschließlich von den institutionellen Investoren, wie sieht es mit den Privatanlegern aus?

Wenn man die Neigung der Privaten, in reine Aktienfonds zu investieren, als Maßstab nimmt, dann muss man sagen, dass sich die Kleinanleger noch zurückhalten. Das kann sich aber sehr schnell ändern, wenn der Aufschwung an den Börsen anhält.

Welche Unternehmen sind für die Käufer am interessantesten?

Das kann quer durch alle Bereiche gehen. Wichtig sind derzeit drei Punkte: Der Kandidat sollte aus einer konservativen Branche kommen, Wachstumsunternehmen haben es noch immer sehr schwer. Die Gesellschaft muss Gewinne machen, und das Management sollte bewiesen haben, dass es auch in stürmischer See das Schiff auf Kurs halten kann.

Wann werden wir nach Zweitplatzierungen, Kapitalerhöhungen und Wandelanleihen wieder den ersten echten Börsengang in Deutschland erleben?

Einige Unternehmen denken zurzeit bereits über einen Börsengang nach, aber viele Investmentbanker raten ihren Kunden noch zur Vorsicht. Sie sind sich noch nicht sicher, wie stabil die Erholung an den Börsen wirklich ist. Auf dem ersten Kandidaten, der sich aus der Deckung wagt, lastet natürlich eine große Verantwortung.

Wer könnte denn der erste Kandidat sein?

Das ist natürlich schwierig zu sagen. Vielleicht eines der Unternehmen, die sich in den vergangenen Jahren bereits intensiv auf eine Neuemission vorbereitet haben. Die Fischkette Nordsee und der Modekonzern Esprit standen beide bereits kurz vor dem Börsengang und wurden erst in letzter Sekunde vom Einbruch an den Märkten gestoppt.

* Henning Gebhardt ist verantwortlich für deutsche Aktien bei der Fondsgesellschaft DWS

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%