Neues Anleiheprodukt erhöht Flexibilität
Rohstoffe mit Absicherung

Rohstoffe erfreuen sich als Kapitalanlage zunehmender Beliebtheit. Auch institutionelle Investoren wie Pensionskassen und Versicherungen stecken einen wachsenden Teil ihres Geldes in diese Anlageklasse. Doch nicht alle wollen an den Superzyklus bei Rohstoffen glauben.

FRANKFURT. Eine recht neue Produktkategorie bietet Investoren, die sich weder auf steigende noch auf fallende Rohstoffpreise festlegen wollen, ein interessantes Rendite-Risiko-Profil: Collateralized Commodities Obligations (CCO) wurden vor zwei Jahren erstmals von Barclays Capital emittiert. Mittlerweile bieten auch andere Banken wie Calyon, Goldman Sachs, Deutsche Bank oder Lehman solche Produkte an.

CCO bieten zum einen eine attraktive Rendite. Zudem sind sie die einzige „geratete“ Anlagemöglichkeit im Rohstoffsegment. Das ermöglicht es Renteninvestoren wie Versicherern, Pensionsfonds und Banken, aber auch Privatinvestoren, in ein Produkt zu investieren, das festverzinslichen Wertpapieren sehr ähnelt.

CCO bedienen sich der Technologie der zur Gattung der Kreditderivate zählenden Collateralized Debt Obligations (CDOs). Während diese einen Pool von Forderungen unterschiedlich hoher Kreditrisiken verbriefen, verpacken CCO das Preisrisiko unterschiedlicher Rohstoffe in ein Produkt (siehe Tabelle). Anstelle von Credit Default Swaps (CDS) besteht eine CCO aus verschiedenen Commodity Trigger Swaps (CTS) – digitalen Put-Optionen für jeweils einen Rohstoff. Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) bewertet jeden einzelnen CTS nach Wahrscheinlichkeit eines Preisverfalls des zu Grunde liegenden Rohstoffterminkontrakts.

Mit der Anlage in eine CCO „verkauft“ der Investor dem Emittenten also den Schutz vor dem Preisverfall von Rohstoffen. Der Emittent zahlt hierfür jedes Quartal Kupons, die in der Regel deutlich über denen von gleich gerateten CDOs liegen. „Dem Investor kommt hier zugute, dass es sich um ein relativ neues Produkt handelt, bei dem eine höhere Risikoprämie eingefordert werden kann als bei bekannteren Produkten in reiferen Märkten“, erklärt Mi-Sonn Kim von Barclays Capital.

Seite 1:

Rohstoffe mit Absicherung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%