Neuwahlen stärken Optimismus der Anleger nachhaltig
Wie groß ist der Einfluss der Bundestagswahl auf den Dax?

Auf die Frage, welche Rolle die vorgezogene Bundestagswahl auf die Entwicklung des Deutschen Aktienindex (Dax) hat, reichen die Meinungen der Experten inzwischen von „extrem hoch“ bis „relativ gering“.

Dabei sieht die Mehrheit die Wahl im September als wesentlichen Einflussfaktor darauf, dass es seither mit dem deutschen Leitindex um rund 13 Prozent bergauf ging. „Neuwahlen stärken den Optimismus der Anleger nachhaltig“, heißt es beispielsweise bei den Anlageexperten von JP Morgan Asset Management. Deren Stimmungsbarometer zum Anlegervertrauen in Deutschland ergab im Juli einen neuen Höchstwert. „Interessant werden jedoch die kommende Ergebnisse sein, wenn der Wahlkampf in die heiße Phase eintritt“, sagt Boudewijn Hoogenraad.

Deutlich auf Distanz zur aktuellen Wahleuphorie geht Andreas Hürkamp von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). „Wir sind davon überzeugt, dass der Einfluss der Neuwahlen auf den deutschen Aktienmarkt überschätzt wird“, sagt er. Seiner Ansicht nach sind es andere Quellen, aus denen der Dax momentan seine Kraft schöpft. Beispielsweise sei der deutsche Auswahlindex momentan deswegen bei internationalen Investoren gefragt, weil er im Vergleich zu den europäischen Leitindizes Stoxx 50 und Euro Stoxx 50 deutlich mehr zyklische und weniger defensive Werte enthält. Zu Zeiten, in denen sich die Konjunkturperspektiven verbessern, blicken Anleger auf zyklische Branchen wie Chemie, Rohstoffe, Automobil, Industrie und Technologie. Da diese Aktien im Dax einen Anteil von 45 Prozent haben, im Euro Stoxx 50 hingegen 18 Prozent und im Stoxx 50 sogar nur zehn Prozent, zieht dieser Trend den Dax automatisch nach oben. Umgekehrt geht es in abschwächenden Konjunkturphasen stärker bergab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%