Niedrigere Cash-Quote in Portfolios
Fondsmanger erwarten zyklischen Aufschwung

Fondsmanager weltweit haben ihre Portfolios im August verstärkt auf den erwarteten Konjunkturaufschwung ausgerichtet. „Die steigenden Zinsen haben in gemischten Portfolios eine substanzielle Umschichtung von Renten in Aktien bewirkt“, sagte David Bowers, Chief Global Investment Strategist bei Merrill Lynch, auf einer Telefonkonferenz zur August-Umfrage.

vwd LONDON. Fondsmanager setzen seiner Aussage zufolge verstärkt auf zyklische Sektoren wie etwa Industrie, Energie und Grundstoffe. Bowers: „Wenn sich der Aufschwung nicht einstellt, besteht in den kommenden sechs bis zwölf Monaten Potenzial für Enttäuschungen“.

Hinsichtlich der Sektorenallokation sei besonders auffällig, dass im August 60 Prozent der Manager Technologieaktien für überbewertet hielten, aber nur 17 Prozent der Portfolios in diesem Segment untergewichtet seien. Hier handele es sich offenbar um eine taktische Wette, sagte Bowers weiter.

Wie aus der Umfrage weiter hervorgeht, sieht die Mehrzahl der Fondsmanager Aktien derzeit als angemessen bewertet. Die Cash-Quote in den Portfolios sei niedrig. Der Euro werde zum ersten Mal seit April wieder als unterbewertet gesehen, was ein Ende der „Mini-Korrektur“ signalisieren könne.

In der Umfrage unter europäischen Fondsmanagern habe sich in diesem Monat gezeigt, dass Finanz- und Bankaktien deutlich übergewichtet seien. Angesichts der steigenden Zinsen sei es denkbar, dass hier Gewinnmitnahmen wahrscheinlicher würden, lautet das Fazit von Michael Harnett, Director of European Strategy.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%