Online-Kreditplattformen
Schulden machen ohne Banken boomt

  • 3

Die Länder mit den meisten Online-Schuldnern

Wo liegen die Online-Kreditmärkte der Zukunft?

Ob sich diese Art der Kreditvergabe durchsetzt, machen die Analysten auch daran fest, wie stark die Konsumenten „Mobile Banking“ gefragt ist. Für eine hohe Nachfrage nach diesen Krediten ist außerdem eine hohe Zahl von Kredikartennutzern wichtig - in den USA werden 80 Prozent der Online-Kredite mit dem Ziel aufgenommen, Kreditkartenschulden zu tilgen. Zieht man diese Indikatoren heran, so ergeben sich drei große Märkte: USA, Großbritannien und China. Im Rest von Europa sind Peer-to-Peer-Kredite noch nicht soweit verbreitet. Rund 80 Prozent von ihnen gehen auf die Konten von britischen Kunden. Die Morgan-Stanley-Experten sehen den Markt, der in Großbritannien erschlossen werden könnte, bei rund 100 Milliarden Pfund.

Wer sind die größten Spieler?

Entsprechend finden Investoren in den USA und in Großbritannien derzeit die wohl die meisten und die differenziertesten Peer-to-Peer-Angebote. Der US-Markt für Online-Konsumkredite wird von zwei Anbietern dominiert: LendingClub und Prosper. Auf dem Markt für Online- Unternehmensfinanzierung – in dem im vergangenen Jahr circa fünf Milliarden US-Dollar an Krediten vergeben wurden – dominiert die Plattform OnDeck. Auch auf den britischen Inseln haben sich einige Spieler bereits fest etabliert. Im Bereich der Konsumkredite führen die Anbieter Zopa und RateSetter. Bei der Unternehmensfinanzierung gibt Funding Circle den Ton an. Rund 62 Prozent der so vergebenen Kredite laufen über diese Plattform, bei der Neuvergabe entfallen rund 44 Prozent der Kredite auf diese Firma.

China – der wilde Osten der Peer-to-Peer-Kredite

Auch chinesische Kreditnehmer ziehen immer häufiger Privatleute den Banken als Kreditgeber vor. Das Reich der Mitte ist wie geschaffen für Peer-to-Peer-Kredite: So sind die Kosten für einen konventionellen Kredit bei der Bank viel höher als über eine Online-Plattform. Außerdem gibt es in China viele kleine Unternehmen, die Investoren suchen und diese nicht unter den etablierten Banken finden. Hinzukommt, dass die Chinesen online-affin sind. Entsprechend groß und fragmentiert ist auch der Markt für Online-Kreditanbieter: Derzeit gibt es in China etwa 1500 von ihnen.

Seite 1:

Schulden machen ohne Banken boomt

Seite 2:

Die Länder mit den meisten Online-Schuldnern

Seite 3:

Gefährliche Konkurrenz?

Kommentare zu " Online-Kreditplattformen: Schulden machen ohne Banken boomt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Vorsicht bei privaten Anbietern ist geboten. Mein Bekannter registrierte sich bei creditex online und sofort waren 2,5% der Kreditsumme als Gebühren fällig. Als er daraufhin seine Kreditabsicht widerrief, stellte er fest, dass die Firma angeblich in Deutschland sitzt, dort aber nur ein Fax, kein Telefon hat. Eine Postfachadresse in den Niederlanden und eine e-mail Adresse. 1 Jahr lang versuchte dann eine Hamburger Kanzlei die Gebühr für die Registrierung von knapp 100 Euro einzutreiben, wobei zum Schluss die etwa 3-fache Summe wegen der Anwalt Kosten gefordert wurde bei Kündigung vor Ablauf von 2 Wochen und Nichtinanspruchnnahme des Kredits. der Grund der Kündigung waren die anfangs nicht erkennbaren Zinsen von 8% p.a. im Jahr 2013.

  • "Warum sollte es für die Gesellschaft ein Vorteil sein, wenn sich immer mehr Menschen immer schneller und einfacher verschulden können? Welche Auswirkungen hat es für eine Volkswirtschaft, wenn die Menschen dieser Volkswirtschaft mehr Schulden als Guthaben aufweist?"

    Kommt ganz drauf an, was die Menschen mit dem Geld anstellen.

    Das hat schließlich keinen eigenen Wert, sondern ist letzten Endes nur Mittel zum Zweck. Idealerweise einem, von dem die ganze Gesellschaft etwas hat.

  • Ob dieser Markt eine Zukunft hat, dass hängt von den Rahmenbedinungen und den Kosten ab. Wie hoch sind die Gebühren? Kann sich der Zins ändern? Was passiert, wenn der Schuldner nicht mehr zahlt...Sicherheiten? Warum sollte es für die Gesellschaft ein Vorteil sein, wenn sich immer mehr Menschen immer schneller und einfacher verschulden können? Welche Auswirkungen hat es für eine Volkswirtschaft, wenn die Menschen dieser Volkswirtschaft mehr Schulden als Guthaben aufweist?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%