Papiere von Ausrüstern und Golfplatz-Betreibern legen zu - Analysten geben sich optimistisch: Die Popularität des Golfsports macht Anlegern Freude

Papiere von Ausrüstern und Golfplatz-Betreibern legen zu - Analysten geben sich optimistisch
Die Popularität des Golfsports macht Anlegern Freude

„Auf der Börsenweltkarte muss man nach Golfaktien lange suchen“, meint Frank R. Lingohr von der Düsseldorfer Vermögensverwaltung Lingohr & Partner. Aber Unternehmen, die Golfsportler bedienen – Ausrüster oder Anlagenbetreiber – haben sich an der Börse gut entwickelt. Und da der Sport populärer wird, gelten Unternehmen mit Golfangebot als chancenreich.

FRANKFURT/M. Ein Blick auf den Golfmarkt im Vorfeld der internationalen Golfmesse „Fairway“, die am morgigen Donnerstag in München beginnt, macht dies deutlich: Allein der deutsche Einzelhandel setzt jährlich rund 200 Millionen Euro mit Golfartikeln um. Weltweit sind es 4,8 Milliarden Euro, die Golfer für ihr Hobby ausgeben. Marktführer in Sachen Golf ist Nordamerika, hier werden 58 Prozent der weltweiten Umsätze erzielt, gefolgt von Japan (25 Prozent) und Europa (elf Prozent).

Der Golfmarkt in Deutschland dürfte nach Einschätzung von Branchenexperten im vergangenen Jahr rund 2,2 Milliarden an Umsätzen verzeichnet haben. Zu den größten Erlösquellen zählen neben dem Golf-Einzelhandel hierzulande die Umsätze, die mit Golfreisen und Golfanlagen erzielt werden.

Vom Golfboom profitieren auch Sportartikelhersteller mit ihren so genannten Golf-Linien. So konnte der größte Sportartikelkonzern der Welt, Nike, seinen Umsatz mit Golfequipment von 40 Millionen-Dollar (1995) auf mittlerweile rund 300 Millionen Dollar steigern – bei einem Gesamtumsatz von elf Milliarden Dollar.

Seite 1:

Die Popularität des Golfsports macht Anlegern Freude

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%