Pictet-Halbjahresausblick „Die Risiken sind eindeutig gestiegen“

Der Chefstratege von Pictet Asset Management glaubt an eine Fortsetzung des globalen Bullenmarktes - trotz der bevorstehenden Trendwende bei der Geldpolitik. Er rät den Anlegern, in relativen Strategien zu denken.
1 Kommentar
Kleiner Plastikbulle im Handelssaal der Frankfurter Börse: Der Aufschwung am Aktienmarkt geht weiter, auch wenn Rücksetzer wahrscheinlich sind. Das erwartet Luca Paolini, Chefstratege der Vermögensverwaltung Pictet Asset Management. Quelle: dpa
Börse in Frankfurt

Kleiner Plastikbulle im Handelssaal der Frankfurter Börse: Der Aufschwung am Aktienmarkt geht weiter, auch wenn Rücksetzer wahrscheinlich sind. Das erwartet Luca Paolini, Chefstratege der Vermögensverwaltung Pictet Asset Management.

(Foto: dpa)

Die wirtschaftliche Lage ist besser als vor einem Jahr. Dennoch ist das Aufwärtspotenzial für die Aktienmärkte begrenzt. So lässt sich die Einschätzung von Luca Paolini, Chefstratege der Vermögensverwaltung Pictet Asset Management, kurz zusammenfassen. „Wir werden weiterhin einen Bullenmarkt erleben, aber die Risiken sind eindeutig gestiegen“ betonte er am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Frankfurt.

So erwartet Paolini zwar, dass die globalen Aktienmärkte in den nächsten fünf Jahren um vier Prozent pro Jahr wachsen werden – vor allem weil die Konjunktur weltweit rund läuft. Zwischenzeitlich sieht er aber Korrekturen von zehn Prozent als wahrscheinlich an. Dafür sprechen die baldige Kehrtwende in der Geldpolitik, die vergleichsweise hohen Bewertungen und politische Risiken rund um die Neuwahlen in Italien.

Zuversichtlich stimmt den Anlageprofi, dass wir „erstmals seit langem einen weltweit synchronisierten Konjunkturaufschwung sehen, der vor allem von der Eurozone und den Schwellenländern getragen wird.“ Nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich, die der europafreundliche Emmanuel Macron für sich entscheiden konnte, wollen nun viele Anleger in Europa investieren. Für die Eurozone spricht auch, dass die Wirtschaft dort momentan stärker wächst als die der USA.

Mit diesen Schwellenländer-Aktien haben Anleger Kasse gemacht

ANGLO AMERICAN PLC REGISTERED SHARES DL -,54945

WKN
ISIN
GB00B1XZS820
Börse
L&S

-0,10 -0,49%
+20,54€
Chart von ANGLO AMERICAN PLC REGISTERED SHARES DL -,54945
Platz 10: Anglo American
1 von 10

Der weltweit agierende Konzern Anglo American engagiert sich im Bergbau und in der Verarbeitung von Rohstoffen. Das Unternehmen ist in London und Johannesburg börsennotiert. Wer 2016 Aktien des Unternehmens erwarb, kann sich heute freuen, denn die Aktien gehören zu den am besten performenden der BRICS Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika).

Performance seit 01.01.2016: 154, 96 Prozent

(Quelle: Bloomberg)

USINAS SIDERURG.DE MIN.GER.SA REG. PREFERRED SHARES A O.N.

WKN
ISIN
BRUSIMACNPA6
Börse
L&S

-0,17 -6,03%
+2,89€
Chart von USINAS SIDERURG.DE MIN.GER.SA REG. PREFERRED SHARES A O.N.
Platz 9: Usinas Sider Minas Gerais S.A.
2 von 10

Derzeit untersucht der Wahlgerichtshof in Brasilien, ob der amtierende Präsident Michel Temer und seine Vorgängerin Dilma Rousseff illegale Wahlkampfgelder bekamen. Dem brasilianischen Stahlproduzenten Usiminas konnten die politischen Unruhen nichts anhaben. Er gehört zu den größten Herstellern Südamerikas.

Performance seit 01.01.2016: 161,16 Prozent

MOSENERGO PJSC REG. SHS (SP.ADRS)/50 RL 1

WKN
ISIN
US0373763087
Börse
L&S

+0,00 +0,06%
+1,76€
Chart von MOSENERGO PJSC REG. SHS (SP.ADRS)/50 RL 1
Platz 8: Mosenergo
3 von 10

Der Handel zwischen Deutschland und Russland boomt. Es werden wieder mehr Waren ausgetauscht. Einer der Gründe sind die höheren Ölpreise. Nach zwei Rezessionsjahren fasst darum die Wirtschaft des Landes allmählich wieder Tritt. Experten rechnen mit einem Wirtschaftswachstum von über einem Prozent in diesem Jahr. Davon profitieren auch Anleger. Wer beispielsweise in Aktien des Unternehmens Mosenergo investiert hat, hatte den richtigen Riecher. Gegründet wurde die Firma 1887. Heute gehört das Unternehmen zu den größten Energieversorgern Russlands und seine Performance kann sich mehr als sehen lassen.

Performance seit 01.01.2016: 183,88 Prozent

ASSORE LTD. REGISTERED SHARES RC-,005

WKN
ISIN
ZAE000146932
Börse
BLN

0,00 0,00%
+21,58€
Chart von ASSORE LTD. REGISTERED SHARES RC-,005
Platz 7: Assore
4 von 10

Der Hauptsitz von Assore liegt in Südafrika. Die Bergbau-Holdinggesellschaft wurde 1950 gegründet und ist hauptsächlich im Basismineralien- und Metallbereich tätig – erfolgreich, wie die Performance der Aktie zeigt. Die Hauptinvestition der Firma liegt mit einer Beteiligung von 50 Prozent in Assmang Limited. Assmang beteiligt sich unter anderem am Bergbau von Mangan-, Eisen- und Chromerzen.

Performance seit 01.01.2016: 187,79 Prozent

CHONGQING SOKON INDUSTRY GROUP STOCK CO.,LTD.

WKN
ISIN
CNE1000028B9
Börse
SE

-0,07 -0,39%
+17,70€
Chart von CHONGQING SOKON INDUSTRY GROUP STOCK CO.,LTD.
Platz 6: Chongqing Sokon Industry
5 von 10

Chinas wachsende Schulden gefährden derzeit dem Aufstieg der zweitgrößten Volkswirtschaft. Die Menschen fürchten eine lange Stagnation. Manche Firmen zahlen bereits in Naturalien. So weit ist es bei Chongqing Sokon Industry noch nicht. Das Unternehmen, das Fahrzeuge und Fahrzeugteile produziert und vertreibt, ging im Juni 2016 an die Börse. Zwar sank der Aktienkurs in den vergangenen Monaten stetig. Doch verglichen mit dem Ausgabepreis ist die Performance weiterhin top.

Performance seit 01.01.2016: 208,61 Prozent

AEROFLOT-RUSSIAN AIRLINES PJSC REG. SHS (GDRS 144A) /5 RL 1

WKN
ISIN
US69343R1014
Börse
L&S

+0,01 +0,04%
+12,05€
Chart von AEROFLOT-RUSSIAN AIRLINES PJSC REG. SHS (GDRS 144A) /5 RL 1
Platz 5: Aeroflot
6 von 10

Die größte Fluggesellschaft des Landes bedient ein dichtes Netz an Verbindungen innerhalb Russlands. Darüberhinaus fliegt die Fluggesellschaft zahlreiche europäische Metropolen wie London, Paris oder Rom und Langstreckenziele wie Bangkok, Los Angeles oder Tokio an. Im Ranking schafft es Aeroflot unter die Top Five.

Performance seit 01.01.2016: 238,32 Prozent

CHINA NUCLEAR ENGINEERING CORPORATION LIMITED

WKN
ISIN
CNE100002896
Börse
SE

+0,11 +1,20%
+9,26€
Chart von CHINA NUCLEAR ENGINEERING CORPORATION LIMITED
Platz 4: China Nuclear Engineering
7 von 10

China Nuclear Engineering bietet Bauleistungen für nukleare Projekte, nationale Verteidigungsprojekte, Kernkraftwerke, zivile Projekt und andere Industrie-Projekte. Die 1999 gegründete Firma ging im Juni 2016 an die Börse und operiert auch international – äußerst erfolgreich, wie die Performance der Aktie zeigt.

Performance seit 01.01.2016: 239,48 Prozent

Zwar schränkt Paolini ein, dass der Konsum etwas nachlässt. Dafür ziehen aber die Investitionsausgaben an. Positiv sei auch, dass die Unternehmensgewinne in allen Regionen im ersten Quartal sehr stark gestiegen sind. Die Firmen hätten nun Geld, um zu investieren.

Zugleich warnt der Experte, dass viele Investoren derzeit sehr positiv gestimmt sind. „Sie wissen zwar, dass Aktien teuer sind, sehen aber keine Anlagealternativen. Die Schwankungen sind derzeit extrem niedrig, viele Anleger haben keine Absicherungsstrategien aufgebaut.“ Das alles mache einen Rücksetzer in den nächsten drei bis sechs Monaten wahrscheinlich.

Vor allem weil es durchaus Risiken für die Märkte gibt. Diese gehen unter anderem von der Geldpolitik aus: „Wir werden in den nächsten Monaten und Jahren eine Trendwende sehen – nicht nur bei der US-Notenbank Fed, sondern auch bei der Europäischen Zentralbank“, meint Paolini. Schon bald werde die Geldpolitik nicht mehr extrem locker, sondern nur noch locker sein. Erste Anzeichen hierfür könnte es nach der Sitzung des EZB-Rats an diesem Donnerstag geben.

Das runderneuerte Portfolio von Warren Buffett

MONSANTO CO. REGISTERED SHARES DL -,01

WKN
ISIN
US61166W1018
Börse
L&S

+0,50 +0,51%
+98,47€
Chart von MONSANTO CO. REGISTERED SHARES DL -,01
Monsanto
1 von 49

Der Zeitpunkt war günstig: Kurz vor der geplanten Übernahme durch den deutschen Chemieriesen Bayer stieg Buffett im vierten Quartal 2016 bei dem US-Saatgutkonzern Monsanto ein. Seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway kaufte acht Millionen Papiere des Konzerns. Die anstehende Übernahme durch Bayer könnte die Kurse weiter steigen lassen.

Buffetts Anteile: 8,04 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2017: unverändert

SIRIUS XM HOLDINGS INC. REGISTERED SHARES DL -,001

WKN
ISIN
US82968B1035
Börse
L&S

+0,01 +0,22%
+5,07€
Chart von SIRIUS XM HOLDINGS INC. REGISTERED SHARES DL -,001
Sirius XM
2 von 49

Aufgestockt (5/6)

Sirius XM ist ein US-amerikanischer Satellitenradio-Anbieter aus New York City mit Sitz im US-Niedrigsteuerstaat Delaware. Er gehört mehrheitlich dem Medienkonzern Liberty Media, an dem Warren Buffett ebenfalls beteiligt war. Erst im letzten Quartal 2016 stieg der Investor mit knapp 800 Millionen Dollar beim Unternehmen ein und baute damit seine Beteiligungsfamilie im Mediensektor aus. Im ersten Quartal 2017 stockte Buffett seine Anteile leicht auf.

Buffetts Anteile: mehr als 172 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2017: plus 3,4 Prozent
Wert der Beteiligung: 823,7 Millionen Dollar

SOUTHWEST AIRLINES CO. REGISTERED SHARES DL 1

WKN
ISIN
US8447411088
Börse
L&S

+0,44 +0,95%
+46,84€
Chart von SOUTHWEST AIRLINES CO. REGISTERED SHARES DL 1
Southwest Airlines
3 von 49

Aufgestockt (6/6)

Southwest Airlines ist eine große US-amerikanische Fluggesellschaft. Fast alle Airlines in den USA haben in den vergangenen Jahren Schwächephasen durchlitten, gingen durch Insolvenzverfahren oder fusionierten. Das hat Starinvestor Warren Buffett lange abgehalten, in Fluggesellschaften zu investieren. Ein erfolgloses Investment in US Airways von 1989 bis 1995 (75 Prozent Verlust) soll Sodbrennen bei dem Milliardär ausgelöst haben – seitdem hielt er die Branche für gefährlich. Doch im Herbst 2016 holte er gleich vier Titel ins Portfolio. Sein Engagement bei der Airline mit Hauptsitzt in Dallas, Texas, baute er im ersten Jahresquartal 2017 ebenso aus wie das bei American Airlines.

Buffetts Anteile: knapp 48 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2017: plus 10,3 Prozent
Wert der Beteiligung: 2,8 Milliarden Dollar

DEERE & CO. REGISTERED SHARES DL 1

WKN
ISIN
US2441991054
Börse
L&S

-0,75 -0,55%
+134,41€
Chart von DEERE & CO. REGISTERED SHARES DL 1
Deere & Company
4 von 49

Aus dem Portfolio geflogen (1/5)

Einen Teil seiner Aktien des Traktorherstellers Deere hatte der Investor im dritten Quartal 2015 abgestoßen, nachdem er im ersten Quartal 2015 leicht aufgestockt hatte. Im zweiten Quartal 2016 verkaufte er, auch im dritten Quartal reduzierte er den Anteil. Im Schlussquartal 2016 flog Deere nun komplett aus dem Portfolio.

Buffetts Anteile: 0 (zuletzt 21,09 Millionen Stück)
Veränderung im vierten Quartal 2016: aus dem Portfolio geflogen
Wert der Beteiligung: 0

KINDER MORGAN INC. REGISTERED SHARES P DL -,01

WKN
ISIN
US49456B1017
Börse
L&S

-0,54 -3,79%
+13,69€
Chart von KINDER MORGAN INC. REGISTERED SHARES P DL -,01
Kinder Morgan
5 von 49

Aus dem Portfolio geflogen (2/5)

Der Ölpreis ist noch immer weit von seinen Höchstständen entfernt. Bereits im dritten Quartal reduzierte Warren Buffett seine Anteile an dem amerikanischen Energie-Giganten Kinder Morgan – im vierten Quartal stieß er das Investment gleich ganz ab. Offensichtlich glaubt Buffett nicht, dass die Vorliebe des neuen US-Präsidenten Donald Trump für fossile Energien sich positiv auf den Kurs Kinder Morgans auswirken wird.

Buffetts Anteile: 0 (zuletzt 20 Millionen Stück)
Veränderung im vierten Quartal 2016: aus dem Portfolio geflogen
Wert der Beteiligung: 0

LIBERTY MEDIA CORP. REG.SH.A FORMULA ONE GP DL-,01

WKN
ISIN
US5312298707
Börse
L&S

-2,80 -9,67%
+26,58€
Chart von LIBERTY MEDIA CORP. REG.SH.A FORMULA ONE GP DL-,01
Liberty Media
6 von 49

Aus dem Portfolio geflogen (3/5)

Das US-Medienunternehmen Liberty Media gehört mehrheitlich dem Medienmogul John Malone. Buffett ist nun ausgestiegen, dafür beim Satellitenradioanbieter Sirius, einer Liberty-Beteiligung, eingestiegen.

Buffetts Anteile: 0 (zuvor 1,3 Millionen Stück (Class A) sowie circa 3,19 Millionen Stück (Class C))
Veränderung im vierten Quartal 2016: aus dem Portfolio geflogen
Wert der Beteiligung: 0

NOW INC. REGISTERED SHARES DL -,01

WKN
ISIN
US67011P1003
Börse
L&S

0,00 0,00%
+8,10€
Chart von NOW INC. REGISTERED SHARES DL -,01
Now Inc.
7 von 49

Aus dem Portfolio geflogen (4/5)

Now Inc. ist ein Dienstleister für die Energiewirtschaft und Industrieunternehmen. Ende 2016 hat Buffett sich von der Beteiligung an Now verabschiedet.

Buffetts Anteile: 0 (zuvor 1,83 Millionen Stück)
Veränderung im vierten Quartal 2016: aus dem Portfolio geflogen
Wert der Beteiligung: 0

Ökonomen teilen diese Einschätzung: „Zur Jahresmitte 2017 nehmen die Anzeichen für den Beginn eines weltweiten geldpolitischen Normalisierungsprozesses zu“, betont Stefan Bielmeier von der DZ Bank. Die US-Notenbank spiele den Vorreiter: „Sie hat bereits mit leichten Zinserhöhungen begonnen und in den kommenden Monaten wird auch mit mehr Klarheit darüber gerechnet, wie sie sich die Reduzierung der Bilanzsumme vorstellt.“ Und auch aus der EZB sieht er erste Signale kommen, dass die Diskussion um einen Ausstieg aus dem Anleihekaufprogramm bald beginnen könnte.

Laut den Berechnungen von Pictet-Mann Paolini könnten die Aktienmärkte um fünf bis zehn Prozent korrigieren, wenn die globalen Notenbanken im nächsten Jahr anfangen, ihre durch die Anleihekäufe aufgepumpten Bilanzen zu reduzieren.

Vor allem US-Aktien hält der Anlageprofi für teuer.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Pictet-Halbjahresausblick - „Die Risiken sind eindeutig gestiegen“

1 Kommentar zu "Pictet-Halbjahresausblick: „Die Risiken sind eindeutig gestiegen“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Sehr geehrte Frau Schier,

    der berühmte Physiker und Astronom Sir Isaac Newton meinte: "Ich kann zwar die Bahn der Gestirne auf Zentimeter und Sekunde genau berechnen, aber nicht, wohin eine verrückte Menge einen Börsenkurs treiben kann". Newton gestand somit sein Unwissen offen ein.

    Das kann man von Herrn Paolini ganz sicher nicht sagen. Im Gegenteil. Seine Ausführungen erwecken den Eindruck, er habe seherische Gaben oder gar göttliche Eingaben. Anders lassen sich seine höchst präzisen Aussagen wohl kaum erklären. Andernfalls könnte er nicht einmal ahnen, dass das KGV amerikanischer Aktien, das derzeit bei 18 liegt, auf einen Wert von 25 steigen kann, aber in den nächsten 5 Jahren wahrscheinlich auf 15 zurückfällt.

    Danke Herr Paolini, ich glaube Ihnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%