Rentensparpläne im Visier
Britische Versicherer auf Talfahrt

Offenbar untersuchen britische Branchenaufseher Renten- und andere Sparpläne aus den Jahren 1970 bis 2000 – das stürzt nun die Kurse der britischen Versicherer in die Krise.
  • 0

FrankfurtUntersuchungen der britischen Behörden haben die Versicherungswerte an der Londoner Börse am Freitag auf Talfahrt geschickt. Die Aktien von Resolution, Aviva, Prudential, Legal & General und Standard Life belegten mit Kursverlusten zwischen 3,7 und 15,2 Prozent auf der Verliererliste im Auswahlindex FTSE die ersten fünf Plätze.

Einem Insider zufolge überprüfen die Branchenaufseher Renten- und andere Sparpläne aus den Jahren 1970 bis 2000 im Gesamtvolumen von 150 Milliarden Pfund. Es gehe um die Frage einer möglichen Benachteiligung im Vergleich zu Kunden mit neueren Policen. Werde Kunden die vorzeitige Kündigung der Verträge und die Suche nach einem besseren Angebot ermöglicht, müssten Versicherer mit massiven Geldabflüssen rechnen, sagte Mike van Dulken, Chef-Analyst des Brokerhauses Accendo Markets.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rentensparpläne im Visier: Britische Versicherer auf Talfahrt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%