Rezension
Über Geld spricht man!

Emanzipierte Kunden, die sich in Finanz-Communities über Anlagestrategien austauschen – noch bilden sie eine Minderheit. Zwei Bankprofis wollen das ändern, ihr Motto: „Kümmere dich um dein Geld, sonst tun es andere“.
  • 9

DüsseldorfEingeschüchterte Kunden, die ehrergeben an den Lippen eines Beraters hängen und nur darauf warten, dass sie ihren neuesten Anlage- oder Versicherungsvertrag unterschreiben dürfen. Das muss ein Ende haben. Doch diese Veränderung wird kaum von den großen Geldinstituten ausgehen. Es ist der Kunde, der seine Einstellung zum Geld ändern muss.

Wie das funktionieren kann, beschreiben Matthias Kröner und Stephan Czajkowski in ihrem neuen Buch „Kümmer dich um dein Geld, sonst tun es andere“. Das Buch richtet sich an solche Leser, die sich bei Geldfragen bisher lieber auf einen Bankmitarbeiter verlassen, statt selbst aktiv zu werden, die meinen, Geldanlage sei eine Sache für Spezialisten und sie hätten selbst zu wenig Zeit oder ohnehin zu wenig Geld, um finanziell etwas zu erreichen.

Eines ist den Autoren damit schon mal gelungen: Ihre Zielgruppe ist riesig groß, denn die Deutschen sind dafür bekannt, dass sie ihr Geld lieber auf dem Sparbuch versauern lassen, statt sich an Aktien und Anleihen heranzutrauen.

Das soll nach der Lektüre des Buches ein Ende haben und vor allem sollen die Leser nicht mehr blind ihren Beratern vertrauen. Die Autoren wollen sie auf Augenhöhe mit den Experten bringen und sie dazu ermuntern, mehr Verantwortung zu übernehmen. Klingt nach viel Arbeit? Nein, 15 Minuten pro Woche sollen schon reichen, um nach und nach zum Geldprofi zu werden.

Kommentare zu " Rezension: Über Geld spricht man!"

Alle Kommentare
  • Sehr geehrte Frau Schneider,

    vielen Dank für diese faire Kritik unseres Buches. Es war uns eine Freude, sie zu lesen. Damit auch andere Leser in den Genuss Ihres Artikels kommen, haben wir ihn auf unserer Facebook-Seite (facebook.com/Kuemmerdich) verlinkt.

    Viele Grüße vom "Kümmer dich"-Team

  • +++ Kommentar von der Redaktion gelöscht. Bitte halten Sie sich an unsere Netiquette: http://www.handelsblatt.com/netiquette/ +++

  • Es ist wohl die Pflicht eines jeden mündigen Bürgers sich intensiv mit seinen eigenen Finanzen und den Möglichkeiten der Geldanlage zu beschäftigen. Geld verdient man durch strategische Vermögensplanung und meist ohne komplexe Produkte, sondern durch richtige Entscheidungen im richtigen Moment mit unkomplizierten Produkten wie Aktien und Immobilien.

Serviceangebote