Risiken am Bosporus
Türkei-Aktien sind wieder günstig

Auch gestern setzte sich am türkischen Aktienmarkt die Talfahrt fort. Inflationssorgen, politische Unruhen und Währungsturbulenzen belasten den Markt. Doch die Experten geben sich optimistisch.

ISTANBUL. Auch gestern setzte sich am türkischen Aktienmarkt die Talfahrt fort. Allein seit Wochenbeginn büßte der Leitindex ISE-100 über vier Prozent ein, seit Ende Mai summiert sich das Minus auf rund 16 Prozent. Zudem wird erwartet, dass die türkische Zentralbank auf ihrer heutigen Sondersitzung die Leitzinsen anhebt. Allen Belastungen zum Trotz sind Analysten und Fondsmanager aber wieder zunehmend zuversichtlich. Denn zumindest langfristig zahle sich ein Engagement am Bosporus noch immer aus.

Wie die anderen Schwellenmärkte habe die türkische Börse „das Gröbste wohl hinter sich“, sagt Manfred Zourek, Fondsmanager des Espa Stock Istanbul bei der Ersten Sparinvest in Wien. Im Rahmen einer globalen Beruhigung der Märkte werde sich auch die türkische Börse wieder erholen. Das Risiko weiterer starker Kurseinbrüche hält der Österreicher daher für gering.

Dennoch warnen die Experten vor einer in Zukunft höheren Volatilität. Auch die heutige Zinsentscheidung könnte zumindest kurzfristig die Märkte erneut unter Druck setzen. Immer schätzen die Analysten mehrheitlich, dass die Zentralbank die Leitzinsen um 75 Basispunkte auf 14 Prozent anheben werde.

„Was wir jetzt brauchen, ist eine deutliche Zinserhöhung, um die Glaubwürdigkeit der Zentralbank zu unterstreichen und die Währung zu stabilisieren“, erklärt Tolga Ediz, Volkswirt bei Lehman Brothers in Istanbul. Auch Notenbankchef Durmus Yilmaz sagte bereits mehrmals, er persönlich befürworte eine Leitzinserhöhung. Es wäre die erste Zinsanhebung in der Türkei seit fast fünf Jahren.

Seite 1:

Türkei-Aktien sind wieder günstig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%