Russische Rohstoffaktien sind nichts für Anleger mit schwachen Nerven
Russland bietet mehr als Energie- und Rohstoffaktien

Die riesigen Öl- und Gasvorkommen locken immer wieder auch ausländische Investoren. Doch Russland bietet Anlegern interessante Perspektiven auch in weiteren Bereichen, etwa im Konsumsektor.

Russische Rohstoffaktien sind nichts für Anleger mit schwachen Nerven. Die russische Regierung betrachtet die riesigen Öl- und Gasvorkommen als Staatsschatz. Jedes Unternehmen, das Hand daran legt, steht unter besonderer Beobachtung des Kreml. Dabei entwickelt sich in dem 145 Millionen potenzielle Kunden zählenden Riesenreich längst ein anderer interessanter Investitionssektor: die russische Konsumwirtschaft. Im Unterschied zur Energiebranche steht sie nicht im Fokus politischer Kräfte. Der Einzelhandel steigerte seinen Absatz im ersten Halbjahr um rund elf Prozent.

Besonders begehrt: Lebensmittel, Autos, Unterhaltungselektronik, Einrichtungs- und Baubedarf. 2004 und 2005 international gelistet, wachsen etwa die Hersteller von Saft, Milchprodukten und Babynahrung wie WimmBillDann und Lebedyansky, die Supermarktketten Seventh Continent und Perekriostok, die größte Discount-Lebensmittelkette Pyaterochka und die Drogerie- und Pharmakette 36.6 mit zweistelligen Steigerungsraten.

Pyaterochka steigerte den Umsatz 2004 um 46 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar, den Nettogewinn um 120 Prozent auf 74 Millionen Dollar. Pro Jahr eröffnet der Discounter 40 bis 60 neue Geschäfte. Lebedyanksy nutzte den Rückzug vieler ausländischer Hersteller während der russischen Wirtschaftskrise 1998 und vergrößerte sich vom regionalen zum nationalen Unternehmen. Seitdem wuchs der Marktanteil des Saftherstellers (Umsatz 2004: 376 Millionen Dollar) von vier auf 30 Prozent. Auch die anderen russischen Konsumaktien sind viel versprechend.

Quelle: Wirtschaftswoche Nr. 34 vom 18.08.2005 Seite 078

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%