Schwellenländer
Zahlreiche Wachstumsregionen

Keine andere Anlagekategorie ist nach Regionen und Sektoren so breit aufgestellt und bietet folglich so verschiedene Ertragsquellen wie die der Schwellenländer.

Das nach Regionen größte Gebiet ist Asien. Hier schauen viele Fondsmanager und Anlagestrategen besonders auf China und Indien, die als neue Produktionszentren der Welt angesehen werden. Immer mehr Firmen aus den verschiedensten Branchen verlagern dorthin ihre Produktion wie Automobil-, Maschinen- und Computerhersteller. In Indien sind zudem viele neue Dienstleister wie Call-Center entstanden.

Zu den stärksten Renditebringern in Schwellenländer-Fonds zählen einerseits die de facto bereits zu den Industriestaaten zählenden Länder Taiwan und Südkorea, deren Wirtschaftskraft einige südeuropäische Staaten überrundet hat. Andererseits investieren spezialisierte Fonds schwerpunktmäßig im Nahen Osten in kleine Länder wie Ägypten, Marokko und Jordanien.

In Lateinamerika profitieren viele Volkswirtschaften von den immensen Rohstoffexporten in die asiatischen Wachstumsregionen. Auch loben Ökonomen die Bemühungen um politische Stabilität in Ländern wie Brasilien und Argentinien.

In Osteuropa, von der Größe her kaum zu vergleichen mit Asien und Lateinamerika, sorgen nun die Hoffnung auf den Beitritt weiterer Länder zur Europäischen Union (EU) für Kursspekulationen. Außer der Türkei setzen die Staaten Ex-Jugoslawiens – Kroatien, Serbien-Montenegro und Mazedonien – darauf, der Staatengemeinschaft beitreten zu können.

Noch immer wenig beachtet von Anlegern wird Afrika. Außer Südafrika habe der Kontinent nach wie vor „Private-Equity-Status“, sei also kaum marktgängig, beschreibt ein Bankstratege die gängige Einschätzung von Investoren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%