Sentix-Umfrage
Viele Anleger sehen noch schwarz

Der Kurseinbruch in der vergangenen Woche hat viele Anleger verschreckt. Daran ändern auch die jüngsten Rettungspläne nichts. Nach einer aktuellen Umfrage ist die Laune der meisten Investoren mies. Zugleich gibt es überraschend viele Mutige, die demnächst Aktien kaufen wollen.

DÜSSELDORF. Der Kurseinbruch in der vergangenen Woche wirkt bei den Anlegern trotz der jüngsten Rettungspläne nach. Private und institutionelle Investoren prognostizieren für den Dax zum Jahresende durchschnittlich nur noch ein Niveau von 4 986 Punkten. Das ergibt eine Umfrage des Frankfurter Researchinstituts Sentix vom Wochenende in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt unter knapp 800 Investoren. Das sind 23 Prozent weniger als Anleger bei einer ähnlichen Umfrage noch im Juli erwarteten. Das jüngste Krisenmanagement bewerten die Befragten jedoch positiv.

Vor allem die 164 befragten institutionellen Profis blicken skeptisch nach vorn. Mehr als ein Drittel rechnet zum Jahresende mit deutlich sinkenden Kursen, die den Dax bis in Richtung 4 000 Punkte drücken dürften. "Die Risikoaversion ist extrem hoch und Zuversicht nirgendwo zu finden", konstatiert Sentix-Experte Patrick Hussy.

Bei solch anonymisierten Umfragen liegen professionelle Anleger mit ihren Schätzungen meist besser als private. Schon Anfang 2008 und noch einmal im Sommer äußerten sich die Institutionellen - im Gegensatz zu Analysten in öffentlichen Bankprognosen - recht pessimistisch. Seit Jahresbeginn fiel der Dax um 40 Prozent.

Grund für die Tristesse ist der zeitliche Horizont der Immobilien-, Banken- und Finanzkrise mit einhergehender Rezessionsfurcht. 56 Prozent der Befragten glauben, dass die Krise noch länger als ein Jahr dauern wird. Ein Fünftel taxiert den Zeitraum auf länger als zwei Jahre. Vor allem der weltweite Konjunkturabschwung dürfte von Monat zu Monat mehr das beherrschende Thema werden. Dementsprechend stufen zwei Drittel der Investoren Aktien als riskante bis hochriskante Anlage ein.

"Der Pessimismus ist sehr extrem. Wer jetzt Aktien kauft, geht eine riskante, aber wahrscheinlich auch eine lohnenswerte Wette ein. Der Mut wird aber angesichts bestehender Systemrisiken sowie weiterer Gewinnwarnungen bei einzelnen Unternehmen immer wieder herausgefordert", sagt Matthias Jörss von Sal. Oppenheim.

Seite 1:

Viele Anleger sehen noch schwarz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%