Sinkende Firmenerträge
Kurse fallen schneller als Gewinne

Nach fünf Jahren Boom kehrt sich der Trend um: Die meisten Unternehmen verfehlen die Gewinnerwartungen der Analysten. Diese senken daraufhin reihenweise ihre Prognosen für 2008. Die Folge: Bisherige Berechnungen, wonach Aktien niedrig bewertet und deshalb attraktiv sind, geraten ins Wanken – die Kurse fallen. Doch weil die Kurse schneller sinken als die Gewinnerwartungen, verbilligen sich die Anteilsscheine - trotz schlechterer Perspektiven der Konzerne.

DÜSSELDORF. "Die Gewinnentwicklung bei den Unternehmen läuft der Kursentwicklung üblicherweise sechs bis neun Monate hinterher", sagt Andreas Hürkamp von der Commerzbank. Demzufolge werden Analysten noch das gesamte erste Halbjahr ihre Ertragsprognosen für die Konzerne im Deutschen Aktienindex (Dax) senken. Denn erst seit Anfang Januar fallen die Kurse.

Nach Angaben des Finanzdatenspezialisten JCF, wo die Schätzungen aller großen Investmentbanken zusammenlaufen, reduzierten sich mit Blick auf 2008 die Erwartungen für den Zuwachs beim Nettogewinn bei den 30 Dax-Unternehmen von ursprünglich 13 auf nur noch gut neun Prozent.

"Die Tendenz wird weiter nach unten gehen. Am Ende landen wir vermutlich nur bei einem kleinen Plus zwischen drei und fünf Prozent", sagt Chefvolkswirt Carsten Klude von der Hamburger Privatbank M.M. Warburg. Für 22 der 30 Dax-Werte gehen die Analysten inzwischen von niedrigeren Gewinnen aus als noch im Spätherbst vergangenen Jahres. Betroffen sind neben Finanzwerten vor allem klassische Industriefirmen (siehe Grafik).

Solch einen drastischen Verfall gab es zuletzt in der Baisse nach der Jahrtausendwende. Auch damals mussten Analysten ihre Schätzungen nach unten korrigieren - mit verheerenden Folgen für die Aktienmärkte. Die bereits hohe Bewertung für die Aktien erhöhte sich noch weiter. Anleger bezahlten die Anteilsscheine im Dax durchschnittlich mit mehr als dem 25-fachen Jahresgewinn der Unternehmen. Beide Faktoren - Bewertung und verfehlte Schätzungen - ließen die Börsen abstürzen.

Doch dieses Mal ist die Situation anders. Seit Anfang Januar verlor der Dax 19 Prozent. Einzeltitel wie Continental, Commerzbank, Henkel, Bayer und Siemens büßten mehr als ein Viertel ihres Wertes ein. Hypo Real Estate halbierten sich sogar. Die Gewinnrevisionen sind bislang aber geringer.

Seite 1:

Kurse fallen schneller als Gewinne

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%