Staatsanleihen
US-Chaos verunsichert Investoren

Fonds und Banken müssen mit einem Zahlungsausfall der USA rechnen. Das Problem ist nur: Wie soll man sich auf das bisher Undenkbare vorbereiten?

New York/ FrankfurtDie Stimmung bei Banken und Fondsgesellschaften weltweit schwankt angesichts des drohenden Zahlungsausfalls der USA zwischen hektischer Notfallplanung und dem Prinzip Hoffnung. "Wir sind durch die Anlagerichtlinien unserer Kunden gegangen und haben mögliche Reaktionen definiert", beschrieb Mohamed El-Erian, Chef des weltgrößten Bondfondshauses Pimco, die intensiven Vorbereitungen bei der Allianz-Tochter, ohne sich genauer in die Karten gucken lassen zu wollen.

Das andere Extrem aus einer Umfrage des Handelsblatts offenbarte eine gewisse Sorglosigkeit: "Die werden sich schon in letzter Minute einigen. Zudem ist das eine politische und keine wirtschaftliche Krise wie in Griechenland. Deswegen bereiten wir unsere Bilanz auch nicht vor", hieß es bei einer großen europäischen Bank.

Die Zeit in Washington läuft ab.

Für US-Präsident Barack Obama wird es knapp. Spätestens am 2. August geht der Regierung das Geld aus - und die Ratingagenturen werden die Kreditwürdigkeit der USA herabstufen. Bislang haben sich Republikaner und Demokraten nicht auf eine Anhebung des Schuldenlimits einigen können.

Unsicherheit dominiert die Antworten aus Banken und Fondsgesellschaften über die Vorbereitungen auf das Ereignis und seine möglichen direkten Folgen. "Ich bin mir nicht sicher, ob irgendjemand wirklich weiß, was der Effekt für die Finanzmärkte wirklich wäre, wenn die USA ihre Topnote 'AAA' verlieren würden, denn das würde ein komplexe Serie miteinander verwobener Folgen auslösen", sagte Anthony Gifford, Fondsmanager bei Henderson.

Seite 1:

US-Chaos verunsichert Investoren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%