Studie der Universität Mannheim
Kleine Werte minimieren das Risiko

Aktien kleiner und mittlerer Gesellschaften eignen sich als Depotbeimischung zur Streuung des Risikos mehr als die der großen Werte, der so genannten Blue Chips. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Professor Martin Weber, Lehrstuhlinhaber für Finanzwirtschaft an der Universität Mannheim.

scc FRANKFURT/M. Die Beimischung von Werten mit kleiner Marktkapitalisierung zu Blue Chips führt generell zu einer Risikosenkung und einer Steigerung der Rendite. Das liegt daran, dass so genannte Small- und Midcaps weniger stark im Gleichklang laufen als Blue Chips. Das Risiko kann so deutlich gestreut werden. Gerade die kleinen Werte aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Italien und den Niederlanden bieten so eine Alternative, weil die Schwankungen der Rendite dort eher von unternehmensspezifischen, denn von globalen Faktoren beeinflusst werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%