Studie wurde von den Marktforschern der Finance-Research erstellt
Gute Perspektiven bei Einstieg von Finanzinvestoren

Der Einstieg privater Finanzinvestoren (Private Equity) bietet nach einer Studie für das betreffende Unternehmen entgegen verbreiteten Ängsten oft überdurchschnittliche Wachstums- sowie Beschäftigungschancen.

HB BERLIN. Die am Freitag in Berlin vorgestellte Studie ergab, dass sich Unternehmen, an denen sich zuvor Finanzinvestoren beteiligt hatten, im Durchschnitt der Jahre 1998 bis 2003 ihren jährlichen Umsatz mit 7,4 Prozent fast doppelt so stark steigern konnten wie eine vergleichbare Gruppe „normaler“ Inhaberunternehmen.

Auch der Beschäftigungszuwachs lag im Jahresdurchschnitt mit 4,5 Prozent gut doppelt so hoch wie die Vergleichsgruppe. Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nannte die Studie einen Hinweis darauf, dass der Einstieg privater Investoren durchaus gute Chancen für ein Unternehmen bieten könne. Sie zeige, dass das Klischee des nur an der kurzfristiger Verzinsung seines Kapitals interessierten Investors nicht zu verallgemeinern sei.

Die Studie wurde im Auftrag der Deutsche Beteiligungs AG von den Marktforschern der Finance-Research erstellt. Ihre Basis waren über Beteiligungskapital finanzierte Übernahmen von Betrieben mit einem Transaktionsvolumen von mindestens zehn Millionen Euro im eher mittelständischen Bereich. Obwohl letztlich nur 45 dieser Transaktionen untersucht und an einer Vergleichsgruppe von 3575 Firmen gemessen wurden, bezeichneten die Autoren ihre Studie als nach den Kriterien repräsentativ.

Koch erklärte, „Private Equity“ sei ein Element eines funktionierenden Finanzmarktes, bei dem verglichen etwa mit Großbritannien in Deutschland noch einiges zu tun sei. Hier gebe es noch großes Potenzial für die Finanzindustrie. So müsse bei der Rettung und Spezialisierung von Unternehmen zunehmend auf Finanzinvestoren zurückgegriffen werden. Insofern sei Private Equity Teil einer lebendigen und innovativen Finanzdienstleistungs- und Finanzierungsbranche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%