Termingeld über ein Jahr bringt bis zu 3,8 Prozent ein
Tages- und Festgeldzinsen steigen

Festgeld über ein Jahr bringt wieder passable Zinsen. Mit 3,8 Prozent Zinsen zahlt die niederländisch-türkische Finansbank am meisten. Zum Vergleich: Eine Anleihe des Bundes mit gleicher Restlaufzeit bringt Anlegern nur rund 3,4 Prozent Rendite ein.

rez FRANKFURT. In den vergangenen Wochen haben die Geldinstitute ihre Sätze noch einmal erhöht. Fast die Hälfte der von der Finanzberatung FMH beobachteten Banken und Wertpapierhäuser zahlt nun im Durchschnitt um 0,3 Prozentpunkte mehr für Festgeld über ein Jahr. Als Gründe nennt Sigrid Herbst von FMH den erhöhten Leitzins in Euroland und die gestiegenen Kreditzinsen. „Die Kreditzinsen wurden stark angehoben, da bleiben den Banken noch gute Spannen, auch wenn sie für Tages- und Festgeldzinsen jetzt mehr zahlen“, sagt sie.

Im Durchschnitt erhalten Anleger für Zwölf-Monats-Festgeld nun 2,7 Prozent Zinsen. Bei einigen Häusern wie der Finansbank gilt allerdings ein auf 20 000 Euro beschränkter Einlagenschutz. Diese Institute gehören nicht der deutschen Einlagesicherung an, es gilt nur der EU-Einlagenschutz.

Vergleichsrechner

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditonen?

   

Ratenkreditvergleich

   

Festgeldrechner

   

Tagesgeldrechner

   

Girorechner

   

Sparbriefrechner

   

Hypothekenrechner


Auch bei den Tagesgeldzinsen hat rund ein Viertel der Banken nachgebessert. Eine Drei vor dem Komma ist keine Ausnahme mehr. Im Durchschnitt bekommen Sparer hier 2,1 Prozent Zinsen. Die besten Angebote sind allerdings in der Regel an Bedingungen wie eine Betragsgrenze oder eine zeitliche Befristung geknüpft. Den höchsten Tagesgeldzins von vier Prozent beim Wertpapierhaus Driver& Bengsch erhalten Kunden zum Beispiel nur für drei Monate und bis zu einer Anlagesumme von 25 000 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%