Termingeschäfte
Anleger drängen in Derivate

Die Erträge mit den klassischen Wertpapieren wie Aktien und Anleihen sind in den vergangenen Jahren geschrumpft. Wegen der schwierigen Marktverhältnisse öffnen sich Großinvestoren nun auch "neuen Instrumenten" - und setzen auf Optionen und Termingeschäfte.

FRANKFURT. Das schwierige Kapitalmarktumfeld macht Derivate für institutionelle Investoren noch attraktiver. Großanleger können mit dem Einsatz von Optionen oder Termingeschäften Positionen absichern, aber auch gezielt Sonderchancen nutzen. Viele dieser Großanleger wie Pensionskassen oder Versorgungswerke müssen zur Erfüllung zukünftiger Verpflichtungen ansprechende Renditen erzielen.

"Der Handlungsdruck ist da, wenn eine Mindestverzinsung gebraucht wird. Diese Investoren müssen sich auch den neuen Instrumenten öffnen", sagt beispielsweise Frank Wehlmann, Geschäftsführer der Ratingagentur Telos. Praktiker bestätigen den Trend. "Der Einsatz von Derivaten in der Branche hat zugenommen", sagt Rainer Jakubowski, Vorstand beim 20 Mrd. Euro verwaltenden BVV, dem Versicherungsverein des Bankgewerbes.

Insbesondere gegenüber den 80er- und 90er-Jahren des vorigen Jahrhunderts sind die Erträge an den klassischen Wertpapiermärkten bei Aktien und Anleihen geschrumpft. "Möglicherweise gibt es in Zukunft weniger an den Märkten zu verteilen", prognostiziert Hans-Jörg Frantzmann, Geschäftsführer der deutschen Anlagegesellschaft von Fidelity Investments.

Gerade bei der für Institutionelle wichtigsten Anlageklasse Anleihen wird es eng. Frantzmann sieht "eine signifikante Wahrscheinlichkeit für Inflation und Kursverluste bei Anleihen. Man kann dann höchstens noch den Kupon verdienen". Großanleger müssen demnach Lösungen finden. Eine erste Option ist die Streuung des Kapitals über weitere und auch exotischere Vermögensformen. "Die Antwort auf schwierigere Marktverhältnisse ist der Zugriff auf neue Märkte", sagt Peter Schwicht, Deutschland-Chef von JP Morgan Asset Management. Heinz-Werner Rapp, Vorstand der drei Mrd. Euro betreuenden Feri Wealth Management, hat hier seit Jahren eine Art Pionierrolle eingenommen und geht diesen Schritt weiter (siehe "Vier Fragen an ...").

Seite 1:

Anleger drängen in Derivate

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%